WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 21. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Falter Fruchtsäfte

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Schüler der Johannes-Anstalten Mosbach stellten den Mauerfall nach


(Foto: privat)

(bro) (da)Am 20. Jahrestag fiel die Berliner Mauer noch einmal auf dem Schwarzacher Hof in Schwarzach. Schüler der Schwarzbach Schule der Johannes-Anstalten Mosbach stellten das historische Ereignis und seine Vorgeschichte im Rahmen des Schulprojektes "20 Jahre Mauerfall" am 9. November nach. Die Theater AG nahm Mitschüler mit auf eine Zeitreise, welche bei der Teilung Deutschlands begann, beim Mauerbau haltmachte und die Mädchen und Jungen schließlich in einem Demonstrationszug an die nachgebildete Mauer führte.

Während die Schüler zur Mauer zogen, riefen sie wie damals die ostdeutschen Bürger in Leipzig und anderen Städten: "Freiheit!" und "Die Mauer muss weg!". In die Luft hielten sie Transparente, auf denen zu lesen war: "Wir sind das Volk!" und "Keine Gewalt!".

Das Gebet von Lehrerin Ellen Leytz erinnerte an die Bedeutung der Kirche, die der Bürgerrechtsbewegung in der ehemaligen DDR vielfach ein Dach bot. Vor der Mauer forderte Lukas Schneider in der Rolle des ehemaligen Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Walter Momper: "Wir wollen in Frieden miteinander leben." Die Rede hatte der Schüler selbst geschrieben. Die Reisefreiheit trete "unverzüglich" in Kraft, verkündete Mitschüler Sven Patzek als Günter Schabowski. Das waren die entscheidenden Worte des Politbüro-Mitglieds der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) am 9. November 1989, die zur Öffnung der Mauer führten.

Wie die versammelten Menschenmengen jedes herausgehobene Betonelement der Berliner Mauer bejubelt hatten, brachen auch die Schüler der Schwarzbach Schule in Begeisterung aus, als sie die Mauer umstürzen durften. Sofort machten sich Mauerspechte mit Hammer und Meißel über die Trümmer her. Mit dem deutschen Volkslied "Die Gedanken sind frei" beendeten Schüler und Lehrer den Jahrestag.

Auf diesen hatten sie sich im Projektunterricht sowie in der Tanz AG und Theater AG vorbereitet. Die Idee hinter der Aktion erläuterte Anne-Marie Leitz, Leiterin der Tanz und Theater AG: "Schülerinnen und Schüler sollten durch das Erlebnis besser nachvollziehen können, was sie nur aus den Medien kennen würden." Für Lehrer Thomas Welschof hat sich die Erwartung bestätigt: "Die Schüler haben aus dem handlungsorientierten Unterricht Wissen und Erfahrungen mitgenommen."

10.11.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


VHS

Straßenbau Ragucci

AK Asyl

Autohaus Ebert

Pächtersuche