WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 24. Juli 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Spur der Verwüstung hinterlassen


Ortsvorsteher Paul Scholl (Mitte), Ortschaftsrat Normen Schmitt (li.) und Robert Freh (re.) aus Kobersdorf übergaben die Hauptpreise an Ursula Zwickl (2.v.re.) und Sonja Schmitt (2.v.li.). Drei Nikoläuse hatten allen Hände voll zu tun. (Fotos: Hofherr)

(hof) Mit dem Besuch der Nikoläuse und der Verlosung der Preise bei der traditionellen Tombola ging heute das 18. Weihnachtliche Dorffest in Strümpfelbrunn zu Ende. Beide Hauptpreise, ein lebendes Schaf und ein siebentägiger Urlaub in der Partnergemeinde Kobersdorf gingen an Gewinner aus dem Ort. Das Schaf gewann die Nachbarschaft Siedlerstraße, die das Tier künftig als umweltfreundlichen Rasenmäher nutzen will. Den Urlaub für zwei Personen gewann Ursula Zwickl.

Wenn das Dorffest bei Besuchern und Veranstaltern mit Freude endet, so begann der Sonntag doch mit großem Ärger. Entsetzt standen Veranstaltergemeinschaft aus Ortschaftsrat und örtlichen Vereinen, Schausteller, Standbetreiber sowie Anwohner am frühen Morgen vor einem Scherbenhaufen. Unbekannte hatten in der Nacht eine Spur der Verwüstung hinterlassen. So waren auf dem Dorffest der Stand der Pfadfinder und das Kinderkarussell völlig zerstört. Leidtragend waren hier insbesondere die kleinen Festbesucher, die auf eine Karussellfahrt verzichten mussten. Darüber hinaus zerschlugen die Täter einen Schaukasten der Fa. Getränke Weis zerschlugendie Täter einen Schaukasten.

Ortsvorsteher Paul Scholl und Mitstreiter konnten die Tat selbst am späten Nachmittag noch nicht fassen. Es könne doch nicht sein, dass das ehrenamtliche Engagement vieler von ein paar wenigen Schwachköpfen mit Füßen getreten werde, waren sich alle einig. Zwischenzeitlich habe man einige Namen möglicher Täter, die Ortsvorsteher Scholl morgen der Polizei übergeben will.

Advent gefeiert wurde dennoch drei Tage lang. Nach der Eröffnung am Freitag mit dem JBO Waldbrunn und dem MGV Strümpfelbrunn (wir berichteten), kamen am Samstag die Clowns Pepo und Pepini, um mit Spaß und Zauberkunst nicht nur die jüngsten Festbesucher zu unterhalten. Nach dem Adventskonzert der Kirchenchöre sorgte die Feuerwehrkapelle Waldkatzenbach für Unterhaltung. Den Sonntagmorgen gestalteten Kinder- und Posaunenchor, bevor das 18. Weihnachtliche Dorffest mit der bereits erwähnten Verlosung ausklang.


30.11.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Palestra Fitness

Straßenbau Ragucci

AK Asyl

Moden Müller