WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 24. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Norman Link bewirbt sich um Schnörr-Nachfolge


Norman Link hat am Sonntag seine Bewerbung eingereicht. (Foto: privat)

(hof) (hof) Nachdem Amtsinhaber Ralf Schnörr vor wenigen Tagen zum Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Heilbronn-Franken gewählt wurde, hat in Neckargerach nun der Kampf um die Nachfolge begonnen.

Als erster Bewerber gab heute der 27-jährige Norman Link seine Bewerbung um das Amt des Bürgermeisters bekannt.

Von Kindesbeinen an wohnt Norman Link in Neckargerach, nach dem Abitur und dem Grundwehrdienst in Hardheim führte ihn sein Weg nach Kehl an die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung. Dort schloss er im Jahre 2007 sein Studium nach Stationen in Mosbach, Buchen und Karlsruhe erfolgreich als Diplom-Verwaltungswirt (FH) ab. Seitdem ist er für ein mittelständisches Hamburger Unternehmen als Consultant für die öffentliche Verwaltung tätig und verantwortet für dieses mittlerweile das gesamte Bundesland Bayern.

Link sieht in seinen Erfahrungen sowohl in der freien Wirtschaft als auch in der öffentlichen Verwaltung eine ideale Kombination für das Amt des Bürgermeisters: „Meine Ausbildung und meine aktuelle berufliche Tätigkeit sind eine gute Grundlage, um meine Heimatgemeinde gemeinsam mit dem Gemeinderat und den Bürgerinnen und Bürger weiterzuentwickeln und voranzubringen. Als Berater öffentlicher Verwaltungen bin ich in ganz Bayern unterwegs und habe viele Städte und Gemeinden kennengelernt. Mein Herz schlägt aber für meine Heimatgemeinde Neckargerach, hier bin ich zu Hause.”

Auch im politischen Bereich kennt sich Link, der ledig und begeisterter Volleyballspieler ist, aus. Er ist Mitglied der Jungen Union Neckartal und der CDU Neckargerach, seit der Kommunalwahl 2009 zudem ehrenamtlich als Gemeinderat in der Fraktion CDU - Bürger für Neckargerach und Guttenbach tätig. „Ehrenamtliches Engagement erachte ich als besonders wichtig, ohne die ehrenamtlich Tätigen zum Beispiel in den Vereinen wäre unsere Gesellschaft nicht nur wesentlich ärmer, sie könnte gar nicht mehr funktionieren”, ist Link überzeugt. So sieht sich der Diplom-Verwaltungswirt als Partner der Bürgerinnen und Bürger, der Vereine und der Gewerbetreibenden: „Ich will ein Bürgermeister zum Anfassen sein, einer, der zuhört und dann anpackt. Ein Bürgermeister sollte Führungsstärke beweisen, ebenso sind Teamfähigkeit und Bürgernähe unentbehrlich.”

Im Rahmen von Hausbesuchen, mit denen Norman Link in Kürze beginnen wird, will der Bürgermeisterkandidat sich und sein Wahlprogramm allen Bürgerinnen und Bürger vorstellen. Gestartet wird von der Kerrfeldstraße aus, dort wohnt der Neckargeracher. Eines ist für ihn schon jetzt klar: „Politische Schnellschüsse wird es mit mir nicht geben, eine solide Finanz- und Haushaltspolitik verlangt den sorgfältigen Umgang mit den vorhandenen Mitteln.”


30.11.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Straßenbau Ragucci

Gelita Cup

Autohaus Ebert

Pächtersuche