WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 24. Juli 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Falter Fruchtsäfte

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Ein wenig verrückt - aber glücklich


(Fotos: Renate Dengel)

(rd) Reichlich zu lachen gab es heute Abend bei einem großartigen Theaterstück der Badischen Landesbühne unter der Regie von Carsten Ramm im großen Saal der Stadthalle Eberbach.

In Zusammenarbeit mit der Sparkasse Neckartal-Odenwald und der Stadt Eberbach präsentierten die Darsteller der BLB eine überaus lustige Komödie von Mary Chase: “Mein Freund Harvey.“

Eine Verwechslungsgeschichte um einen zwei Meter großen, imaginären Hasen, den nur Elwood P.Dowd, ein äußerst freundlicher, durch nichts aus der Ruhe zu bringender Junggeselle, sehen kann. Bei seinen gemütlichen Besuchen in Charly´s Kneipe ist Harvey stets an seiner Seite. Ungewollt treibt Elwood seine Verwandtschaft durch sein Verhalten zur Verzweiflung. Seine Schwester Veta Luise möchte ihn letztendlich in ein Sanatorium einweisen. Dort kommt es zu so vielen Verwechslungen, dass am Ende keiner mehr weiß, wer nun eigentlich verrückt ist. Zum Schluss stellt sich so mancher die Frage: „Darf man nicht manchmal auch ein wenig verrückt sein um glücklich zu sein?“

Eine gelungene, turbulente Inszenierung auf sehr hohem schauspielerischen Niveau, bei der die Darsteller mit Lacheffekten nicht geizten. In den Rollen waren zu sehen: Carolin Elsner, Miriam Gronau, Evelyn Nagel, Anke Siefken, Matthias Burger, Philipp Dürschmied, Tobias Gondolf, Hannes Höchsmann, Stefan Holm und Rene Laier.



10.12.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

AK Asyl

Moden Müller