WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 21. November 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Zustimmung zu privater Biogasanlage


Einen symbolischen Scheck über 1.000 Euro überreichte eine Abordnung des Gemischten Chors Allemühl an Bürgermeister Jan Frey. (Foto: GVS)

(hr) Grundsätzliche Zustimmung bei einer Stimmenthaltung signalisierte der Schönbrunner Gemeinderat in seiner Sitzung am vergangenen Freitag zum Vorhaben eines landwirtschaftlichen Betriebs in Moosbrunn. Dort soll eine Biogasanlage mit Blockheizkraftwerk und Kraft-Wärme-Kopplung künftig für eine umweltfreundliche Energiegewinnung und Verwertung landwirtschaftlicher Abfälle sorgen. Allerdings sind zuvor an dem Anwesen umfangreiche bauliche Erweiterungen nötig. So sind neben dem eigentlichen Kraftwerk noch Silos und ein Fermenter erforderlich. Außerdem soll ein neues Stallgebäude errichtet werden. Die genauen Planungen müssen erst noch vorgelegt werden. Geplant ist die Maßnahme für das kommende Jahr.

Für den Ausbau "Rotweg" im Ortsteil Moosbrunn (Kanalisation im Trennsystem und Straßenbau) sollen im Gemeindehaushalt für 2010 insgesamt 486.000 Euro angesetzt werden. Knapp die Hälfte der zuwendungsfähigen Kosten erwartet die Gemeinde als Zuschüsse vom Land. Für die Maßnahme stimmte der Gemeinderat einem Vertrag mit einem Mosbacher Ingenieurbüro zu.

Außerdem berichtete die Verwaltung über Maßnahmen zur Kanalerweiterung und zur Wasserversorgung im Heiserbergweg in Allemühl, die nach einer Neubebauung notwendig wurden. Im Bereich Brunnendeich, Heiserackerweg und Heiserbergweg in Allemühl soll im kommenden Jahr die Straßenbeleuchtung erneuert und erweitert werden, und zwar zusammen mit der Verkabelung des Niederspannungsnetzes durch die EnBW. Der Ortsteil im Tal kostet aber nicht nur Geld, er bringt auch etwas: Eine Abordnung des Gemischten Chors Allemühl übergab am Rande der Gemeinderatssitzung einen symbolischen Scheck in Höhe von 1.000 Euro an Bürgermeister Jan Frey (unser Bild). Das Geld stammt vor allem aus Spendenerlösen aus Anlass eines Benefizkonzertes im Sommer 2009 und soll nach dem Wunsch des Chors für die Renovierung des Sporthäuschens am Bolzplatz verwendet werden.

15.12.09

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


FSK

Straßenbau Ragucci

THW

Autohaus Ebert

Pächtersuche