WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 15. August 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Biogasanlage befürwortet - DSL-Versorgung braucht noch Zeit


(Foto: GS)

(hr) Im Bürgersaal des Rathauses tagte am vergangenen Freitag der Schönbrunner Gemeinderat in öffentlicher Sitzung.

Das Gremium bestätigte zunächst das Ergebnis der Kommandantenwahl bei der Feuerwehrabteilung Haag und bestellte Nicolai Heiß für fünf Jahre zum Abteilungskommandanten. Stellvertreter sind Michael Münz und Jochen Schäfer. Der bisherige Abteilungskommandant Hans-Werner Münz und sein Stellvertreter Klaus Heiß hatten nicht mehr kandidiert. Unser Bild zeigt Nicolai Heiß (M.) und die beiden neuen Stellvertreter mit Bürgermeister Jan Frey und Gesamtkommandant Klaus Heiß (l.).

Für den Rotweg im Ortsteil Moosbrunn vergab der Gemeinderat einen Bauauftrag über knapp 457.000 Euro an die Mosbacher Firma Lintz & Hinninger. Der Auftrag umfasst den Kanalbau, den Bau von Wasserleitungen und den Straßenbau mit Wiederherstellung der Fahrbahn. Die Maßnahme wird mit Zuschüssen gefördert.

Zustimmung gab der Rat zu einer geplanten Biogasanlage auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Moosbrunn. Mit der Anlage sollen vor allem aus Gülle Strom und Wärme erzeugt werden. Der Landwirt will sie mit einem Blockheizkraftwerk koppeln. Wegen der damit einhergehenden umfangreichen Umbaumaßnahmen hatte der Gemeinderat zunächst eine ähnliche Anlage in Bad Rappenau besichtigt.

Für die beiden gemeindeeigenen Kindergärten in Moosbrunn und Haag beschloss der Gemeinderat eine Gebührenerhöhung von durchschnittlich rund 10 Prozent. Die Gemeinde will dadurch das jährliche Defizit der Einrichtungen verringern. Die Gebühren waren zuletzt im September 2007 angepasst worden, und die Kosten konnten damit nur zu einem Drittel gedeckt werden. Nach der neuerlichen Erhöhung soll der Kostendeckungsgrad bei gut 42 Prozent liegen.

Für die DSL-Versorgung in den Ortsteilen Allemühl, Haag und Schwanheim hat T-Mobile ein Angebot vorgelegt, bei dem die Gemeinde allerdings einen kräftigen Zuschuss (insgesamt gut 260.000 Euro) zu den Baukosten zahlen müsste. Hauptkostenfaktor wäre dabei die Anbindung von Allemühl, weil diese über ein neues Glasfaserkabel von Eberbach aus erfolgen soll. Haag und Schwanheim sollen per Richtfunk versorgt werden. Vor allem weil die Finanzierung des Gemeindezuschusses im laufenden Jahr nicht gesichert wäre, fiel im Rat noch kein Beschluss. Die Verwaltung soll zunächst weitere Möglichkeiten prüfen und wieder berichten.

Zugestimmt wurde der überarbeiteten Landschaftsplanung, die Bestandteil der Fortschreibung des Flächennutzungsplans sein soll.

23.02.10

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL