Mittwoch, 21. Februar 2018

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Wer will die fleißigen Maler sehen...


(Foto: privat)

(bro) (gl) Vor einigen Tage wurde die Kanone am Pulverturm mit einem neuen Farbanstrich versehen. Nicht nur das Aussehen wurde dadurch aufgewertet, die Holzteile werden so vor der Witterung geschützt.

Zu verdanken ist diese Aktion Gottfried Geigenmüller, einem Verwandten des Vorsitzenden des Bürger und Heimatvereins, Günter Lipski. Gottfried Geigenmüller, der aus dem Vogtland angereist war, informierte sich während eines Stadtrundgangs über die Aktivitäten des Vereins. Dabei fiel ihm die in die Jahre gekommene Kanone auf. Man organisierte Farbe und Pinsel vom Bauamt, und schon einen Tag später erstrahlte die Kanone im neuen Glanz. Da dem Vogtländer die Emsigkeit von Günter Lipski bekannt ist, hatte er schon vorsorglich einen Kittel im Gepäck.

Passanten munterten die "Malermeister" mit netten Worten auf. Auch die Kinder der Vorschulklasse aus der Steige, die eine Stadtführung machten, kamen vorbei und bestaunten die Kanone. Ist sie doch ein beliebtes Spielobjekt.

5-.-0.09

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de