Dienstag, 12. Dezember 2017

Nachrichten > Kultur und Bildung

Werke von der Barockzeit bis zur Romantik


(Fotos: privat)

(bro) (ms/sm) Am Donnerstag, 13. November, um 19 Uhr veranstaltet die Musikschule Eberbach ein Konzert für Querflöte und Klavier im Saal der Musikschule (Bussemer Straße 2a). Es spielen Farida Chulakova (Querflöte) und Alexey Pudinov (Klavier). Gespielt werden Werke überwiegend französischer Komponisten von der Barockzeit bis zur Romantik. Vertreten sind Komponisten von Bach bis Camus.

Farida Chulakova ist Lehrkraft an der Musikschule Eberbach. Ihre ersten musikalischen Schritte begannen für die 1982 geborene Farida Chulakova bereits mit sieben Jahren im Staatscollege für musikalisch besonders begabte Kinder ihrer Geburtsstadt Almaty (Kasachstan). Später führte sie ihr Weg nach Astana, wo sie ihre musikalische Gabe weiter entfalten konnte. Zwischen 2001 und 2002 arbeitete sie im Staatlichen Symphonieorchester in Astana als Solo Flötistin unter der Leitung von Abzal Muhitdinov. Zum Studium übersiedelte Farida Chulakova 2002 nach Frankfurt, wo sie an der Hochschule für Musik bei Thaddeus Watson studierte und ihr Diplom mit Auszeichnung abschloss. Ihr Masterstudium absolvierte sie - ebenfalls mit Auszeichnung - an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin unter der Leitung von Benoit Fromanger. Durch die Teilnahme an mehreren Meisterkursen empfing ihr künstlerisches Schaffen unterschiedliche Impulse. Derzeit arbeitet Fraida Chulakova im Orchester der Russischen Kammerphilharmonie St. Petersburg als erste Flötistin unter der Leitung von Juri Gilbo. Neben zahlreichen Solo-Auftritten, unter anderem mit David Helfgott, Nigel Kenedy, Misha Maisky und Sergei Nakariakov, spielte Farida Chulakova auch unter der Leitung verschiedener Dirigenten wie Mattias Foremny und Simon Rattle. Ihre musikalische Gabe teilt sie gerne mit Nachwuchstalenten. So haben bereits einige ihrer Schützlinge Preise bei diversen Musikwettbewerben - z.B. Jugend musiziert - gewonnen.   

Ihr Partner am Klavier ist Alexey Pudinov. Geboren 1988 in Russland, pianistisch ausgebildet von Ludmila Smeljanskaja, lebt Alexey Pudinov seit 2006 in Deutschland, studierte zunächst an der HfMDK Frankfurt bei Prof. Herbert Seidel und erhielt 2012 das Diplom mit Auszeichnung. Gegenwärtig absolviert er hier ein Konzertexamen Klavier bei Prof. Bernhard Wetz und einen Aufbaustudiengang Klavierkammermusik bei Prof. Angelika Merkle. Des Weiteren studiert er am Royal College of Music in London bei Prof. Norma Fisher für den Abschluss Artist Diploma in Piano Performance. Alexey Pudinov war Solist zahlreicher Orchester, darunter das Frankfurter Museumsorchester, Hochschulorchester Frankfurt, Junge Sinfoniker Frankfurt, Sinfonieorchester Gießen. Konzertmitschnitte wurden u.a. übertragen vom SWR und HR. Konzerte als Solist und Kammermusikpartner führten Pudinov in die Alte Oper Frankfurt, Dukes Hall London, RNCM Concert Hall Manchester und Schloss Weikersheim. Er trat auf bei zahlreichen Festivals - darunter “Rheingau Musik Festival”, “Schleswig-Holstein Musik Festival”, „Schumann Tage Frankfurt“, „Seligenstädter Klosterkonzerte“, spielte bei der „Chopin Gesellschaft Taunus“ und dem „Internationalen Piano Forum.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

0-.-1.14

© 2014 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de