Dienstag, 22. Mai 2018

Nachrichten > Vermischtes

33-Jähriger wehrt sich heftig gegen polizeiliche Maßnahmen

(lct) (pol) Heftigen Widerstand leistete ein 33-jähriger Mann am Donnerstag, 14. Dezember, kurz nach 20 Uhr am Neuer Markt, nachdem die Polizei seine Personalien feststellen wollte. Dabei trat er nach den beiden Polizeibeamten und versuchte einem der Beamten in die Hand zu beißen. Vorausgegangen war ein Einsatz wegen einer betrunkenen gestürzten Person, die zunächst von einem Notarzt versorgt wurde und anschließend zur Untersuchung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden sollte. Da sich der 33-Jährige ständig in die Befragung des Gestürzten einmischte, wurde er aufgefordert sich zu entfernen. Da dies nicht fruchtete, wurde ihm ein Platzverweis erteilt um den Abtransport des Verletzten durch den zwischenzeitlich eingetroffenen Rettungswagen nicht zu stören. Der anschließenden Aufforderung seine Personalien anzugeben kam er nicht nach und rannte zunächst davon. Beim Versuch, den Mann festzuhalten und in Gewahrsam zu nehmen stürzte dieser zu Boden. Dabei kam es zu einem Gerangel, in dessen Verlauf der Beschuldigte nach den Beamten trat. Schließlich gelang es, dem Mann Handschließen anzulegen und zum Revier zu bringen. Dort entnahm ein Arzt eine Blutprobe, anschließend wurde er aufgrund seiner Trunkenheit und seines aggressiven Verhaltens in den Polizeigewahrsam eingeliefert.

15.12.17

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de