Sonntag, 21. Oktober 2018

Nachrichten > Sport und Freizeit

Erwartungen des Teams erfüllt


(Foto: privat)

(bro) (pb) Lukas Tulovic hat seine Premiere auf WM-Level bei den Grand Prix in Spanien und Frankreich hervorragend gemeistert. Mit Rang 23 im sonntägigen Rennen blieb er ein wenig hinter seinen Erwartungen, jedoch erfüllte er alle Erwartungen seines Teams.

Das Talent aus Eberbach musste zudem in seinem zweiten Rennen als Ersatzfahrer bei Kiefer Racing etwas Lehrgeld zahlen. Aus der achten Reihe gelang ihm zwar ein mustergültiger Start, doch im üblichen Gerangel in den ersten Kurven büßte er etliche Positionen ein. Anschließend brauchte es eine Weile, bis er sich von diesem Schreck erholt hatte. Doch sobald Tulovic seinen Rhythmus fahren konnte, überzeugte er wie schon in den Trainingssessions mit einer fehlerfreien Leistung. Ein harmloser Ausrutscher in der letzten Kurve des trickreichen 4,2 Kilometer langen Rundkurses in Le Mans am Samstagvormittag bereicherte dabei seine Erfahrungen. Als 25. des Zeittrainings gelang es ihm nicht ganz, das Qualiying-Ergebnis von Jerez zu wiederholen. Abgesehen davon zeigte Tulovic mit jeder Session eine ansteigende Lernkurve. Vieles davon wird er bei seinen weiteren Rennen in der diesjährigen Moto2™ Europameisterschaft zu seinen Vorteil umsetzen und sich so für den Aufstieg in die Weltmeisterschaft weiterempfehlen.

22.05.18

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de