Mittwoch, 21. November 2018

Nachrichten > Vermischtes

Betrunkener Autofahrer kollidiert mit haltendem PKW - nur Sachschaden

(lct) (pol) Erheblich unter Alkoholeinwirkung stand am Samstagmittag, 16. Juni, ein 55-jähriger VW-Fahrer, als er kurz nach 12 Uhr einen Unfall verursachte. Der Mann war zunächst auf der Wilhelm-Blos-Straße in Richtung Friedrichsdorfer Landstraße unterwegs, als er schließlich nach links in den Neuen Weg-Nord abbog. Dort kollidierte er mit dem Suzuki eines 53-Jährigen, der an der Einmündung angehalten hatte. Verletzt wurde bei dem Aufprall zum Glück niemand. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro. Nach dem Zusammenstoß war der 55-Jährige noch einige Meter weitergefahren um schließlich am Fahrbahnrand anzuhalten und bis zum Eintreffen der Polizei in seinem Fahrzeug zu verharrte. Bei der Unfallaufnahme stellte sich schnell heraus, dass der Mann erheblich unter Alkoholeinwirkung stand. Rund eine Stunde nach dem Unfall wurden auf dem Revier bei einem ersten Test 2 Promille gemessen. Daraufhin musste er eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Sein VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

18.06.18

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de