Mittwoch, 27. Mai 2020

Nachrichten > Kultur und Bildung

Neue Sitzbank ist dem ehemaligen BHV-Vorsitzenden gewidmet


(Fotos: Hubert Richter)

(hr) Im Gedenken an seinen ehemaligen Vorsitzenden Joachim Viebig hat der Eberbacher Bürger- und Heimatverein (BHV) am Waldrand in Neckarwimmersbach eine Sitzbank gespendet. Heute wurde die “Joachim-Viebig-Ruhe” offiziell an die Stadt übergeben.

Joachim Viebig ist im Januar 2018 im hohen Alter von 96 Jahren verstorben (wir berichteten) Den Bürger- und Heimatverein leitete der vielfach engagierte Forstmann von 1972 bis 1976. Zuvor war er 2. Vorsitzender (1966 bis 1972) und davor auch schon einige Jahre als Beirat tätig gewesen. Der Verein ernannte ihn im Jahr 2004 zum Ehrenmitglied.

Der Name des Ruheplatzes in Verlängerung der Eduard-Mörike-Straße, an dem sich Joachim Viebig immer wieder gerne aufgehalten hat, wurde vom Eberbacher Bildhauerbetrieb Hildenbrand in einen Sandstein gemeißelt, der neben der Sitzbank aufgestellt und heute feierlich von Viebigs Tochter Barbara Viebig-Sax enthüllt wurde. Der BHV-Vorsitzende Jens Müller würdigte Leben und Verdienste Joachim Viebigs in einer kurzen Ansprache. Bürgermeister Peter Reichert bedankte sich für die neue Sitzbank. Mit dabei waren neben Vereinsmitgliedern auch Forstbezirksleiter Manfred Robens vom Kreisforstamt und Revierleiterin Christl Hock von der Stadtförsterei.

17.05.19

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de