Montag, 24. Februar 2020

Nachrichten > Vermischtes

82-jährige Frau bestohlen

(bro) (pol) Opfer eines dreisten Taschendiebes wurde am vergangenen Dienstag gegen 11 Uhr eine 82-jährige Frau vor ihrem Haus in der Bahnhofstraße in Eberbach.

Die Seniorin war zuvor bei der Volksbank gleich nebenan und hatte dort Bargeld abgehoben. Den Brief mit dem Bargeld verstaute sie in der umgehängten Einkaufstasche. Als sie die Hauseingangstüre öffnete, betrat hinter ihr ein unbekannter Mann den Flur. Dieser sprach die Frau an und fragte in gebrochenem Deutsch nach einem Zahnarzt. Nachdem die 82-Jährige ihm den Weg zu einem Zahnarzt in der Nähe erklärte, verließ der Unbekannte das Haus und ging weg in Richtung Bahnhof. In der Wohnung stellte die 82-jährige beim Ausräumen der Tasche fest, dass der Umschlag mit dem Geld fehlte. Über Notruf verständigte sie die Polizei, eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifen verlief ergebnislos.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 165 - 170 cm groß, vermutlich Osteuropäer. Er trug eine dunkle Jacke und eine Schiebermütze.

Die Polizei geht davon aus, dass der Täter die Frau schon zuvor beim Geldabheben in der Bank beobachtet hat, ihr dann gefolgt und bei der Ablenkung den Umschlag unbemerkt aus der Tasche gezogen hat.

Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg übernommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. (06271) 92100 beim Polizeirevier Eberbach oder unter Tel. (0621) 174-4444 bei der Kriminalpolizei in Heidelberg zu melden.

So kann man sich vor Taschendieben schützen:
Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper tragen. - Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite tragen oder unter den Arm klemmen. - Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder Einkaufswagen legen, sondern möglichst körpernah tragen.

04.12.19

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de