Montag, 24. Februar 2020

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

An der Memelstraße soll ein Mehrfamilienhaus entstehen


Die Wiese an der Memelstraße wird demnächst wohl bebaut. (Foto: Hubert Richter)

(cr) Dem Neubau eines Mehrfamilienhauses in Eberbach Nord stimmte am vergangenen Donnerstag, 5. Dezember, der Bau- und Umweltausschuss des Gemeinderats zu.

Als Lücke, in die sich das Haus gut einfüge, bezeichnete der kommissarische Bauamtsleiter Karl Emig das Grundstück im Gebiet “Großes Langenthal”. Entlang der Memelstraße will dort ein Bauherr auf drei Geschosse verteilt neun Wohneinheiten errichten. Diesem Vorhaben wurde von den Ausschussmitgliedern einstimmig das gemeindliche Einvernehmen erteilt.

Mehr Platz für Leergut wird im REWE-Markt an der Güterbahnhofstraße benötigt. Hier wurde dem Anbau eines Leergutlagers einhellig zugestimmt.

Der Nutzungsänderung von Teilen des Parkplatzes am ehemaligen Gasthaus “Kühler Krug” am Bösen Berg zu einem Lagerplatz wurde nach Vorschlag der Verwaltung das gemeindliche Einvernehmen nicht erteilt. Ein örtlicher Betrieb lagert dort Gegenstände ohne vorherige Einholung der baurechtlichen Genehmigung.

Architektenleistungen zur Erneuerung der Dachdeckung “großer Saal” der Stadthalle wurden bei einer Gegenstimme in Höhe von rund 56.000 Euro an das Eberbacher Architekturbüro Hellmuth vergeben. Die Stadthalle soll in mehreren Schritten generalsaniert werden. Die ersten beiden Bauabschnitte erfolgten in den Jahren 2009 und 2010. Im Jahr 2016 wurde die geplante Sanierung “kleiner Saal” umgesetzt. Die Kosten für die Dacheindeckung werden auf etwa 360.000 Euro geschätzt. Überprüft werden soll, ob Photovoltaik auf dem Gebäude angebracht werden kann.


09.12.19

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de