Montag, 17. Februar 2020

Nachrichten > Kultur und Bildung

Eine kleine, aber feine Schule mit vielen Möglichkeiten


(Foto: privat)

(bro) (hg) Dass die Theodor-Frey-Schule so einiges zu bieten hat, konnten und 170 Schülerinnen und Schüler der Eberbacher Schulen an den Infotagen der TFS am 9. und 10. Dezember erfahren.

Zunächst versammelten sich am Montag etwa 80 Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule und der Dr.-Weiß-Schule in der Aula, wo Rüdiger Jörder, der Abteilungsleiter der kaufmännischen Abteilung, die Besucher begrüßte und den Ablauf vorstellte. Anschließend teilten sich die Gäste in fünf Gruppen ein, die jeweils von Schülerinnen und Schülern des kaufmännischen Berufskollegs 2 (BK2W) durch die verschiedenen Stationen geführt wurden.

Dieses Programm erwartete am Dienstag dann auch die fast 90 Realschülerinnen und -schüler. Hierbei konnten sie sich vom vielfältigen Angebot der kaufmännischen und gewerblichen Berufsschule am Neckar überzeugen - die Werkstätten der Fliesenleger und der Zimmerer boten interessante Einblicke in die gewerblichen Ausbildungsberufe.

Die offene Lernzeit der Berufsfachschule, die Übungsfirma des kaufmännischen BKs, Unterrichtsinhalte des technischen Berufskollegs im Bereich Fotografie und Bildbearbeitung sowie spannende Versuche im Fach Physik wurden den Besuchern ebenfalls anschaulich und praxisnah vorgestellt. Zudem informierte Jörder über das relativ neue zentrale Bewerbungsverfahren BewO für die Berufskollegs und beruflichen Gymnasien.

Die Rückmeldung der Besucherinnen und Besuchern war durchweg positiv: Es sei toll, die Theodor-Frey-Schule mal vor Ort kennenzulernen und erleben zu können. Viele zeigten sich sehr überrascht über die zahlreichen Möglichkeiten, die die kleine, aber feine Schule in Eberbach jungen Menschen bietet.

11.12.19

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de