WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 19. Oktober 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Diskussionsforum

Hinweise
Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
Betreff: Sauna im Sommer
Autor: Heiko Stumpf (01.10.2018 09:49)

Aufgrund der lückenhaften Berichterstattung in den digitalen Medien, sehe ich mich gezwungen die Argumente einer „sofortigen Saunaschließung“ dem Antrag der kompletten CDU-Fraktion im Sommer dieses Jahres aus der Gemeinderatssitzung genauer darzustellen:
Wie in meiner ersten Frage an den Werksleiter der Stadtwerke bestätigt, können bei 30° Außentemperatur die Schwimmzeiten im Freibad nicht um eine Stunde verlängert werden, weil die Sauna in den Abendstunden noch gereinigt werden muss.
Aus dem öffentlich in der Stadthalle präsentierten Gutachten Altenburg wissen alle interessierten Bürger unserer Stadt, dass die Sauna im Sommer durchschnittlich 9 Besucher am Tag hat, das Freibad im Hochsommer jedoch von durchschnittlich 600 Besucher besucht wird. Diese Fakten sprechen für sich und wurden an diesem Abend in der Stadthalle von Herrn Altenburg auch sehr persönlich so unterlegt. Für den Fachmann Altenburg wäre die Entscheidung vermutlich schon damals gefallen.
So denke ich, dass es auch nur der exzellenten Lobbyarbeit der zahlreich anwesenden Saunagänger zu verdanken ist, dass die Entscheidung des Rates so ausgefallen ist. Meine Hochachtung haben Sie, meine Zustimmung hierzu nicht.
Lobbyarbeit hilft uns keineswegs bei einer sachlichen und hoffentlich auch positiven Entscheidung zum Neubau unseres Hallenbades. Und für meine Person ist diese Entscheidung eine weitaus dringlichere Angelegenheit, die von allen Bürgern unserer Stadt entschieden werden muss. Hier ist bereits ein Antrag gestellt, ein weiteres Warten auf andere Jahreszeiten macht auch hier keinen Sinn.

Heiko Stumpf
CDU-Gemeinderat

 
Antwort von Robert S. (09.10.2018 22:20)

Da ist was dran.

Wieso muss die Allgemeinheit das Privatvergnügen von einer Handvoll Saunagänger finanzieren?

Wieso bauen diese sich nicht eine eigene Privatsauna?

Antwort von freischwimmer (10.10.2018 18:55)

es wird ja darauf verwiesen, dass die schliessung der sauna "lediglich! 5000 euro an laufenden kosten sparen wurde. hm, wenn man kein geld hat, sind meiner meinung nach 5000 euro ne menge holz!

da die saunagänger eine gute lobbyarbeit betreiben, bewegen sie sich auch in diversen eberbacher kreisen. das heisst, sie sollen dann bitte auch für die 5000 euro extra kosten aufkommen. sei es durch freiwillige spenden oder eben durch gesalzene eintrittspreise.

mein fazit:
die sauna ist der reinste luxus und sollte sofort geschlossen werden.

Antwort von Werner Wäsch (11.10.2018 15:01)

@freischwimmer,
13,70 € - pro Tag. Da müßte man andere Einrichtungen viel eher schließen, bzw. erst garnicht bauen.
Gruß 123

Antwort von Christine. Gupta (11.10.2018 23:07)

Sauna im Sommer
Sauna ist nicht der "pure Luxus" sondern eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung, die der Gesundheit zugute kommt, das Immunsystem kräftigt, genau, wie es auch diverse Sportarten tun. Da es in Eberbach keine andere öffentliche Sauna gibt, ist es für die Benutzer der Hallenbadsauna von großem Interesse, das diese sehr schöne Einrichtung weiterhin in Betrieb bleibt. Außerdem ging es bei dem Antrag auf Schließung nicht nur um die Sommermonate, sondern die Sauna sollte generell geschlossen werden.

Zurück

Übersicht   |  Antworten   |  Neues Thema
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Verkaufsoffener Sonntag

Stellenangebote