WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KTS

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
13.06.2021
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Vermischtes

Sehenswürdigkeit auf der Max-Wilhelms-Höhe


Unser Bild zeigt v.l. Prinz Ludwig von Baden, Prinz Berthold von Baden, Peter Walz, Bürgermeister Schölch, Ortsvorsteher Peter Ihrig und Andreas Kluss vom Markgräflichen Forstamt Zwingenberg. (Foto: Hofherr)

(hof) Seit 1810 lädt der „Steinerne Tisch“ am Wanderweg von Mülben zum Jagdschloss „Max-Wilhelms-Höhe“ bzw. zum „Unteren Ferdinandsdorf“ Wanderer, Spaziergänger, Radfahrer und sonstige Waldbesucher zum Rasten ein. Durch umstürzende Bäume wurde der Tisch aus Buntsandstein stark beschädigt, sodass er nicht mehr genutzt werden konnte.
Das Markgräflich Badische Forstamt in Zwingenberg und die Gemeindeverwaltung Waldbrunn kamen nach reiflichen Überlegungen zum Entschluss, den historischen Stein restaurieren zu lassen. Da man das historische Naturdenkmal erhalten wollte, beschlossen die Entscheidungsträger, eine Sanierung des Originaltischs, obwohl ein neuer Stein die günstigere Lösung gewesen wäre. So wurde der 200 Jahre alte „Steinerne Tisch“ mit Unterstützung des Naturparks Neckartal-Odenwald durch den Sandsteinbetrieb Walz aufwändig saniert.

Bei der Einweihung der wieder errichteten Anlage bedankte sich Waldbrunns Bürgermeister Klaus Schölch auch im Namen von Mülbens Ortsvorsteher Peter Ihrig bei den Großherzoglichen Hoheiten Prinz Ludwig von Baden und Prinz Berthold von Baden und beim Naturpark Neckartal-Odenwald für die Unterstützung beim Erhalt des Naturdenkmals. Seit Generationen sei der „Steinerne Tisch“ gemeinsam mit dem „Hölzerlipsfelsen“ in unmittelbarer Nähe ein bei Jung und Alt beliebtes Ausflugsziel, so Schölch, weshalb die Sanierung der Sehenswürdigkeit für den Odenwald sowie für Waldbrunn und seine Besucher eine tolle Sache sei.

16.01.09

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer

Zahradnik

Werben im EBERBACH-CHANNEL