WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KTS

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
12.06.2021
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Nur im Miteinander lasssen sich die künftigen Anforderungen bewältigen


(Foto: privat)

(bro) (stve) Auf Einladung von Bürgermeister Bernhard Martin fand dieser Tage ein Treffen mit Norbert Brugger von Städtetag Baden-Württemberg statt. Norbert Brugger leitet das Dezernat 2 mit den Aufgabenschwerpunkten Allgemeine Verwaltung, Bildung und Kultur. Neben den beiden Schulleitern Norbert Hofstetter und Regine Sattler-Streitberg nahmen auch die Konrektoren Rolf Schieck und Richard Wurm von den Steige-Schulen teil. Von Seiten der Stadtverwaltung Eberbach waren neben Hauptamtsleiter Arndt Zimmermann auch Edgar Haas, zuständig für Schul-, Sport- und Kindergartenangelegenheiten, sowie Franz Beutler und Carsten Möller vom städtischen Jugendreferat anwesend.

Im Mittelpunkt des Gedankenaustauschs standen die aktuellen schulpolitischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, mit denen sich die Schulen heute auseinander setzen müssen. Seitens des Städtetags zeigte man sich sehr daran interessiert, wie sich der gesellschaftliche Wandel auf die Schulen, und hier insbesondere auf die Realschule, auswirkt und wie die Stadtverwaltung Eberbach und der Städtetag hierbei gemeinsam Hilfestellung und Unterstützung leisten könnten.

Zentrales Thema war die Frage, wie man weiterhin eine qualitativ hochwertige schulische Ausbildung gewährleistet kann und wie die Schulleitungen, Lehrer und Schüler trotz zusätzlicher Unterrichtsinhalte insgesamt entlastet werden können.

Dezernent Brugger zog ein kurzes Resümee und zeigte sich sichtlich beeindruckt von der Vielfalt der Angebote, die in der Stadt Eberbach bereits vorhanden seien oder sich auf dem Weg der konkreten Umsetzung befänden. Er sprach sich vehement für eine weitere intensive Zusammenarbeit zwischen den Schulen und der Stadtverwaltung aus und bot hierfür auch die Partnerschaft des Städtetags an. Nur im engen Miteinander - so Brugger - ließen sich die künftigen gesellschaftlichen Anforderungen bewältigen, damit sich die Schulen wieder verstärkt zu einer Lern- und Lebenswelt für Schüler und Lehrer entwickeln können. In Eberbach sei man hierbei auf einem guten Weg.

12.02.09

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Hils & Zöller

Haus Waldesruh

Werben im EBERBACH-CHANNEL