WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KTS

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
13.06.2021
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Wladislaw Gumarow besiegte den amtierenden Deutschen Meister


Wladislaw Gumarow aus Eberbach (Mitte) holte sich den Sieg. (Foto: privat)

(bro) (pst) Einen herausragenden Saisonauftakt feierten die Karatekas der Budokai "ASAHI" Eberbach beim Internationen Champions-Cup in Hard in Österreich.

Ein erster und drei dritte Plätze bedeuteten Rang 11 im Medaillenspiegel vor so namhaften Teams wie die Nationalmannschaft der Schweiz sowie den Vertretern aus Schweden und der Ukraine.

Acht Nationen mit insgesamt 365 Teilnehmern starteten bei diesem hochklassigen Turnier, welches von einigen Nationalteams als letzter Test im Vorfeld der Jugend- und Junioren-Europameisterschaft genutzt wurde. Zudem war im Seniorenbereich das komplette deutsche Nationalteam am Start.

Aylin Steinbauer, bereits im Vorjahr auf einem Medaillenrang platziert, musste sich auch dieses Mal in der Juniorenklasse – 59 kg erst im Kampf um den Poolsieg gegen Lisa Schmuck aus Kempten geschlagen geben. In der Trostrunde ließ sie dann den Schweizerin Nold keine Chance und sicherte sich souverän den dritten Platz.

In der Jugendklasse – 52 kg unterlag Alexander Hilgenberg nach einem Auftaktsieg über einen Österreicher dem sehr stark agierenden Franzosen Elouardani. Da dieser sich ungefährdet bis ins Finale durchkämpfte, gelangte Hilgenberg in die Trostrunde. Mit Siegen über Podrasil (Thüringen) und Dieterle (Villingen) untermauerte Hilgenberg eindrucksvoll seinen Anspruch auf die Bronzemedaille.

Julian Bingert komplettierte den Erfolg in der Jugendklasse über 70 kg ebenfalls mit dem dritten Platz.

In der Seniorenklasse verpasste Nina Weidmann nach einer Auftaktniederlage gegen die Schweizerin Hartmann wie auch gegen die Ravensburgerin Stehle in der Trostrunde denkbar knapp einen Medaillenrang, verlor sie doch beide Kämpfe jeweils nach einem Unentschieden nach der regulären Kampfzeit durch Kampfrichterentscheid. Diese Entscheidungen hätten beide Male sicher auch für die Eberbacherin ausfallen können, zumal keine ihrer Gegnerinnen entscheidende Vorteile herausarbeiten konnte.

Die Sensation des Tages schaffte aber Wladislaw Gumarow bei den Senioren – 75 kg. Seine Klasse war gespickt mit hochklassigen Kämpfern vor allem aus den Deutschen Nationalteam, aber auch aus Frankreich und der Ukraine. Bereits seinen Erstrundengegner aus der Schweiz deklassierte Gumarow fast schon im Schongang mit 9:0, bevor er den Kemptener Lowinger mit 7:5 abservierte. Im Kampf um den Poolsieg traf er auf Jakob Schultz vom Deutschen Nationalteam. Auch er hatte gegen den sehr konzentriert agierenden Gumarow keinerlei Chance und musste sich 3:0 geschlagen geben. Gumarow war im Finale, wo er auf Andre Beck ebenfalls vom Deutschen Nationalteam traf.

Diese Begegnung hatte einige Brisanz. Mit Andre Beck stand ihm der amtierende Deutsche Meister gegenüber. Noch bei der DM hatte er durch Kampfrichterentscheid gegen ihn verloren. Dadurch avancierte Beck zur unangefochtenen Nummer eins im Nationalteam in dieser Gewichtsklasse und vertrat Deutschland sowohl bei der EM 2008 in Estland als auch bei der WM 2008 in Tokyo. Für Gumarow ging es somit eindeutig um mehr als den ersten Platz.

Mit einem Sieg konnte er Beck auch seine Stellung in der Hierarchie im Nationalteam streitig machen. Und dies tat Gumarow dann auch. Er begann sehr konzentriert, wusste er doch um die Stärken seines Gegners. Eines um andere Mal ließ er seinen Gegner ins Leere laufen, tauchte unter seinen Angriffen weg und setzte bereits bis zur Hälfte der Kampfzeit drei Treffer. Mit einem deutlichen 3:0 Vorsprung im Rücken beschränkte er sich nur noch darauf, diesen zu verteidigen, ohne jedoch nachlässig zu werden. Beck versuchte noch einmal alles, fand aber in dem sehr flexibel agierenden Gumarow kein Ziel.

Mit diesem deutlichen Sieg demonstrierte Gumarow nachhaltig seine Klasse und meldete eindrucksvoll seinen Anspruch auf eine Spitzenposition im Nationalteam von Bundestrainer Leuci an.

06.03.09

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Zahradnik

Werben im EBERBACH-CHANNEL