WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KTS

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
13.06.2021
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

VfB Eberbach - VfR Walldorf 3:1 (0:0)

(jc) (josch) Endlich, im vierten Anlauf hat es geklappt, der VfB Eberbach hat gewonnen! Nachdem man schon an sich selbst gezweifelt hatte, zog die Mannschaft sich förmlich am eigenen Schopf aus dem Sumpf. Trotz bester personeller Ausstattung verlor man in den vergangenen Wochen gegen Mannschaften, die hinter dem VfB in der Tabelle standen. Mehr noch, das Team musste sich unterschwellig vorwerfen lassen, nicht den allerletzten Einsatz gezeigt zu haben. Gegen den VfR Walldorf, einen Gegner, der tabellenmäßig auf Augenhöhe mit dem VfB angesiedelt war, wurde die richtige Antwort auf dem Platz gegeben. Endlich wurde wieder selbstbewußt Fußball gespielt, es wurden sich Chancen erarbeitet und es wurde mit kräftigem Einsatz dem Gegner der Schneid abgekauft. Vielleicht fehlte noch der allerletzte Zug zum Tor, vielleicht war auch das Glück dem VfB in der einen oder anderen Szene nicht hold. Am Ende stand ein verdienter 3:1-Sieg für den VfB zu Buche.
Torlos endete die erste Spielhälfte, in der der VfB sich aber bereits ein Chancenplus erspielte. Farbiger wurde die zweite Halbzeit. Nach fünf Minuten konnte der VfR Walldorf einen Eberbacher Schuß noch auf der Linie abwehren, zwei Minuten später war aber gegen einen fulminanten Freistoß von Ronny Pilz zum 1:0 kein Kraut gewachsen. Weitere vier Minuten später das 2:0 durch Mario Heisner für den VfB, der auf einen sicheren Sieg zuzusteuern schien. Aber im Gegenzug sah das schon wieder ganz anders aus, es gab nämlich Elfmeter für die Gäste, die sich diese Chance durch den zur Pause eingewechselten Denis Mehorig nicht entgehen ließen. Es folgte für wenige Minuten eine Schwächephase der Heimmannschaft, die gegen die jetzt spürbar stärker werdenden VfR`ler alles aufbieten mussten, um den Ausgleich zu verhindern. Doch mit großem Engagement wurde man dieser Situation Herr. Wie eine Befreiung wirkte da das 3:1, das erneut Pilz in der 78. Minute erzielte. Ein Freistoß von Dragan Balukcic prallte von der Latte ab, Pilz stand goldrichtig und konnte zielsicher einköpfen. Danach ließ man nichts mehr anbrennen. Wenn es sein musste, hielt der VfB auch mal kräftig dagegen, ansonsten konnte man den ersten Sieg im Jahr 2009 richtig genießen.


03.04.09

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

THW

Haus Waldesruh

Werben im EBERBACH-CHANNEL