WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KTS

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
13.06.2021
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Vermischtes

Eugen Emmig bleibt dem Wasser treu


Landrat Dr. Achim Brötel (li.), Bürgermeister Peter Kirchesch (re.) und der neue Aushilfsfährführer Eugen Emmig. (Foto: privat)

(bro) (pk) Landrat Dr. Achim Brötel und Bürgermeister Peter Kirchesch begrüßten den neuen Aushilfsfährführer Eugen Emmig auf der Fähre Zwingenberg.

Eugen Emmig wurde am 26. September 1943 in Eberbach geboren und entstammt einer Schifferfamilie. Sein Vater betrieb einen kleinen Partikulierschifferbetrieb mit einem Motorgüterschiff und zwei Motorschleppern auf dem Neckar. Dadurch war klar, dass auch Emmig Schiffer werden sollte. Nach der Schulzeit begann er zunächst eine Lehre als Schiffsbauer auf der Schiffswerft in Mannheim. Danach trat er eine Lehre als Matrose bei seinem Vater an. Nach der Lehre war er bei einer Schweizer Reederei beschäftigt. Danach erwarb er das Rhein- und Schifferpatent, um im väterlichen Betrieb arbeiten zu können.

Es zeichnete sich jedoch ab, dass die Schifffahrt auf einen starken negativen Wandel zusteuerte, weshalb sich Emmig entschloss, als erster in seiner Familie, einen beruflichen Neustart an Land zu beginnen.

1973 begann er bei der Stadt Eberbach eine Ausbildung zum Schwimmmeistergehilfen, die er 1977 mit der Prüfung zum geprüften Schwimmmeister abschloss. Nebenberuflich bildete er sich als Schiffsführer fort, damit seine Patente ihre Gültigkeit behielten. Sein Vater gab später den eigenen Betrieb auf und unterhielt die Freibadfähre in Eberbach, wo Eugen Emmig ihn unterstützte. Später wurde der Fährbetrieb an die Stadt Eberbach abgegeben.

Nach seiner Pensionierung im Jahr 2008 suchte Eugen Emmig eine Beschäftigung auf dem Wasser und fand diese bei der Gemeinde Zwingenberg als Aushilfsfährführer. Dem "Stadtführer" mit Fremdsprachenkenntnissen bereitet die Arbeit und die Begegnung mit den Menschen viel Freude. Bürgermeister Peter Kirchesch ist sehr zufrieden, einen weiteren qualifizierten Fährführer gefunden zu haben. Zusammen mit den Aushilfsfährführern Otto Kaufmann, Theo Lorenz und Robert Krüger, die ebenfalls über persönliche Gespräche gewonnen werden konnten und ebenso das Schifferpatent und internationale Funkerpatent besitzen, kann das Defizit der Fähre einigermaßen in Grenzen gehalten werden. Hauptamtlich tragen die Gemeinderarbeiter Rudi Bussmann und Klaus Walter den Fährbetrieb, neben ihrem Dienst im Bauhof und weiteren Sonderaufgaben.

11.05.09

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

THW

Zahradnik

Werben im EBERBACH-CHANNEL