WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KTS

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
12.06.2021
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Vier Punkte zum Auftakt gegen zwei Meisterschaftsaspiranten

(hr) (rh) Der Last-Minute-Klassenerhalt des SV Beerfelden lag gerade erst knapp zwei Monate zurück, als am letzten Donnerstag die neue A-Liga-Runde ihren Auftakt hatte. Die Reise des SVB ging zum TV Fränkisch-Crumbach, der sich unter anderem mit dem oberligaerfahrenen Marco Toch verstärkt hatte und nicht von wenigen zu einem der Favoriten auf die Meisterschaft gerechnet wurde.

Dementsprechend traten die Platzherren bei brütender Hitze auch auf und führten zum Pausenpfiff durch Treffer von Pit Roipa und Rifat Zeyrek 2:0. Dazu trug auch der schlafmützige SVB-Auftritt sein Schärflein bei. Nach dem Seitenwechsel schienen die Schwarz-Gelben dann wie verwandelt. Bereits nach zehn Minuten gelang dem emsigen Debütanten Lukas Baumgärtner nach einem Freistoß von Dennis Hemberger per Kopf der 1:2-Anschlusstreffer (55. Minute). Und auch in der Folge war es der SVB, der mehr fürs Spiel tat. Folgerichtig schaffte man in der 76. Minute den völlig verdienten Ausgleichtreffer. Erneut ging dem Tor ein langer Freistoß von Dennis Hemberger voraus, ehe Robin Hemberger dahin ging "wo es weh tut" und es Felix Sasse ermöglichte, dass er den Ball ins leere Tor schieben konnte.

Mit diesem Punktgewinn im Rücken wollte man gestern einem weiteren Aufstiegsaspiranten, dem FV Mümling-Grumbach, ein Bein stellen. Und auch dieses Unterfangen sollte von Erfolg gekrönt werden. Von Beginn an legte die Sigmund´sche Truppe gesunde Agressivität an den Tage und zeigte den Zuschauern, dass in der Vorbereitung nicht nur Skat und Darts gespielt wurde. Nach etwa 25 Minuten war es Spielertrainer Alexander Sigmund persönlich, der einen der wunderbaren neuen Spielbälle via Freistoß im Netz der Gäste versenkte. Mit dieser Führung im Rücken spielten die Schwarz-Gelben selbstbewusst auf und ließen die Mümling-Grumbacher kaum zur Entfaltung kommen. Der hochgelobten, jungen FV-Truppe gelang es nur höchst selten, gefährlich vor das von Dennis Ihrig prima gehütete SVB-Gehäuse zu kommen. Auch die Speerspitzen Rico Blecher und Benjamin Kredel waren bei den Verteidigern Bernhard Brauch und Fabian Fischer in besten Händen. Bis zur endgültigen Entscheidung dauerte es jedoch 77 Minuten. Dem eingewechselten Robin Hemberger war es vorbehalten, einen Freistoß aus halblinker Position in Richtung des Mittelstürmers Roland Hartmann zu schlagen, wo dieser es absolut geschickt verstand darunter durchzutauchen, so dass die Murmel ohne jedwede Berührung durch Freund und Feind im Netz zappelte.

Mit diesem Dreier kann man also durchaus von einem gelungenen Saisonauftakt des SVB sprechen, und es bleibt zu hoffen, dass es am kommenden Sonntag, 16. August, beim VfR Würzberg in diesem Stile weitergeht.

Drei herbe Niederlagen musste die SVB-Reserve bislang in der D-Liga-Runde quittieren. So unterlag man dem TSV Neustadt (0:6), der Spvgg Kinzigtal (2:6) und Inter Erbach (2:6).

10.08.09

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Star Notenschreibpapiere

Zahradnik

Werben im EBERBACH-CHANNEL