WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KTS

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
12.06.2021
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Zwei Siege zu Beginn


(Foto: privat)

(bro) (msch) Am Sonntag, 13. September, brach das Indiaca-Team aus Eberbach zu seinem ersten Turnier in der neuen Saison nach Mainz-Gonsenheim auf. Da das Turnier noch in den Ferien stattfand und ein gemeinsames Training somit nicht möglich war, sollte es Spielertrainer Daniel Müller einen ersten Leistungsstand seiner Spieler für die neue Saison liefern, in welche man mit hohen Zielen startet.

Schon die Vorbereitung spiegelte den Willen der Mannschaft, in dieser Saison noch mehr zu erreichen als in der schon sehr erfolgreichen letzten, wider. Zu erwähnen sei hier der Sieg der Männermannschaft in der Badenliga. Knallhartes Lauftraining, welches sich Daniel Müller zur Steigerung der Kondition seiner Spieler überlegt hatte, bestimmte die letzten zwei Ferienwochen. Dieses Training brachte alle an ihre eigenen Grenzen und darüber hinaus, und so war es nicht weiter verwunderlich, dass Maximilian Schell nach einer dieser Einheiten Daniel Müller als Felix Magath des Indiaca bezeichnete.

Doch all diese Mühen sollten sich schon zu Beginn der Saison bezahlt machen. Das Turnier in Mainz, welches das Team schon letztes Jahr zum Start in die Saison nutzte und die Männerkonkurrenz in einem spannenden Endspiel gegen den TV Nauheim gewann, war auch dieses Jahr fest im Terminkalender eingeplant. In Mainz angekommen, musste sich zuerst die Männermannschaft um Kapitän Daniel Scheuermann mit der Konkurrenz messen. Da nur fünf Männermannschaften gemeldet waren, wurde "jeder gegen jeden" gespielt, und somit kam es schon im ersten Spiel zur Wiederauflage des Finales des letzten Jahres. Dieses Mal machten die Eberbach jedoch kurzen Prozess und gewannen zweimal klar mit 20:10. Auch die restlichen drei Partien stellten die Eberbacher vor keine Schwierigkeiten, und sie gewannen alle Spiele, trotz der ständigen Rotation innerhalb der Mannschaft die Trainer Müller vornahm, souverän. So stand am Ende der TV Eberbach mit einer Punktedifferenz von 8:0 und einer Balldifferenz von 160:86 ganz oben.

Nach dem nun erfolgreichen ersten Teil des Turniers wollten alle Spielerinnen und Spieler natürlich auch den Titel im Mixed mit nach Eberbach nehmen. Diesen hatte man letztes Jahr im Endspiel gegen den TV Nauheim verpasst. Bei zehn gemeldeten Mannschaften wurde in zwei Gruppen gespielt, und die jeweils Gruppenersten spielten das Endspiel. Die Eberbacher gewannen ihre Gruppe klar, und so kam es zum erneuten Aufeinandertreffen mit dem TV Nauheim. Das Finale war an Spannung nicht zu übertreffen. Nach dem Verlust des ersten Satzes drehte die Mannschaft um die Stellerinnen Simone Fleck und Mirjam Kappes auf und besiegte Nauheim mit 2:1-Sätzen. Nun brachen alle Dämme und die gesamte Mannschaft feierte und "kegelten" wie die Nationalmannschaft im Viertelfinale der WM 2006.

Nach dem nun erfolgreichen Beginn schaut die Mannschaft nach vorne und freut sich auf das internationale Turnier in Chiasso/Schweiz am nächsten Wochenende und die Badischen Meisterschaften vom 14. bis 15. November in Eberbach.

28.09.09

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2009 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Rechtsanwälte Dexheimer

Haus Waldesruh

Werben im EBERBACH-CHANNEL