WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

Stellenangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
25.06.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Siegreiche KC 80 Damen

(bro) (jz) Nach der so unglücklichen Heimniederlage, trotz Riesenleistung gegen Eppelheim, ging es zum vorentscheidenden Spiel gegen den Abstieg nach Ketsch. Allen Unkenrufen zum Trotz lieferte man den Zuschauern ein spannendes und abwechslungsreiches Spiel. Knallhart schlug das Eberbacher Startpaar zu und erzielte, auf den nicht einfach zu spielenden Bahnen mit Justine Rupp (455) und Sandra Reinig (456) zwei sehr gute Ergebnisse. Die KC 80 Damen gingen mit 80 Holz in Führung. Wer geglaubt hatte, die Ketscher wären geschlagen, irrte sich gewaltig, denn sie konterten im Mittelpaar gegen Waltraud Wilhelm (432) und eine indisponierte Ulla Braun, die ausgewechselt mit Marlies Rumbach nur 385 Holz erreichte. So lag Ketsch mit zwei Holz in Führung. Jetzt profitierte der KC 80 vom Fehlen der besten Ketscherin Annette Juretzek, die im letzten Jahr den Eberbacherinnen mit über 480 Holz die Niederlage verpasst hatte. Susanne Richter (406) und Birgit Wierz (433) erkämpften doch noch den knappen 23 Holz-Sieg. Mit 2543:2566 endete die Partie für den KC 80, und die Punkte wurden mit großer Freude ins Neckartal getragen.

Müheloser Sieg gegen Wiesenbach
Mit einer überraschenden Aufstellung warteten die KC 80 Herren im Spiel gegen den KC GW Wiesenbach auf. Nach der Niederlage gegen Frei Holz Eppelheim war der Aufstiegszug, trotz eines überragend aufspielenden Simon Liesenfeld (972), für diese Saison abgefahren, und so bekamen gleich mehrere Spieler einen Punktspiel- Einsatz in der Ersten. Simon Liesenfeld wieder 925 und Robin Stadler mit 881 Holz sorgten für einen 87 Holz-Vorsprung. Wolfgang Kopsch, natürlich ein wenig nervös, kam auf 852 und Heinz Rohrer auf 884 Holz und packten dennoch 36 Holz drauf. Timo Stadler mit einem starken Durchgang 925 und das Duo Wolfgang Och 423/ Bernhard Engert 451 sicherten gegen etwas aufkommende Wiesenbacher einen überlegenen Sieg ab.

Zweite unterliegt im Aufstiegsduell
Mit 2626 : 2678 verlor die Zweite gegen SKC Adler Néckargemünd. Zu gut und ausgeglichen war das Auftreten des Gegners in Eberbach, und so kam es zum verdienten Sieg für die in Heidelberg angeschlossenen Adler. Lukas Gerbig 443 und Bernhard Engert mit tollen 466 Holz konnten noch Paroli bieten und brachten die 80er mit 18 Holz in Führung. Leider versagte Jürgen Zeume und ließ sich entnervt gegen Daniel Galetic auswechseln, zusammen wurden es noch 415 Holz, während Edwin Streib gute 443 Holz erzielte. Doch der Gegner ging mit neun Holz in Führung. Im Schlusspaar wechselte die Führung mehrfach, doch Dieter Raab (437) und Ludwig Hepp (417) mussten am Ende den Gegner ziehen lassen.

Neue Bestleistung für die Dritte
Mit einer überzeugenden Leistung, nach der Pleite in Sandhausen, polierte die Dritte
ihren angekratzten Ruf mächtig auf. 1744 Holz, soviel hatte man bisher noch nie erzielt, zwei Punkte und die Tabellenführung verteidigt. Edgar Fink (408) und Martin Handbauer (421) staunten nicht schlecht, als Günter Schulz mit 459 Holz und Daniel Galetic mit 456 Holz so richtig loslegten.

03.03.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Hils & Zöller

Catalent

midori.solar

Werben im EBERBACH-CHANNEL