WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
18.06.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

323 Tore und 106 Spiele


(Foto: privat)

(bro) (thä) Am vergangenen Samstag spielten in der Gruppe 1 die D-Junioren des TSV Werbach, VfB Gartenstadt, FC Neckarzimmern, TSV Mudau und SV Eberbach 2 sowie in Gruppe 2 die Mannschaften der SG Lobbach, FC Freya Limbach, FC Phönix Mannheim (Juniorinnen), SV Dielbach 2 und VfB Eberbach 2 um den begehrten zweiten Sport Emig Cup.

In sehr guten Rundenspielen konnten sich in der Gruppe 1 der TSV Werbach für das Finale sowie der VfB Gartenstadt für das Spiel um Platz drei qualifizieren. Der SV Eberbach erreichte mit einer ausgeglichenen Bilanz mit einem Sieg, einer Niederlage und zwei Unentschieden den dritten Platz und war somit ausgeschieden. In Gruppe zwei konnte sich die SG Lobbach souverän für das Finale und der FC Freya Limbach für das Spiel um Platz drei durchsetzen. Der VfB konnte mit einem Unentschieden und drei Niederlagen nur den fünften Platz erreichen.

Das Spiel um Platz drei zwischen dem VfB Gartenstadt und dem FC Freya Limbach konnte der VfB Gartenstadt mit 3:1 für sich entscheiden. Im Endspiel der beiden besten Mannschaften in diesem Turnier, TSV Werbach und SG Lobbach, ging es hin und her, so dass die Begegnung eigentlich keinen Verlierer verdient gehabt hätte. Das etwas größere Glück blieb der TSV Werbach vorbehalten, welche die Begegnung mit 2:1 gewann und somit den großen Pokal einheimste.

Im Anschluss daran fand für die F1- und F2-Junioren ein Spielfest statt, bei dem die Mannschaften mit sehr gutem Fußball die mitgereisten Eltern begeisterten. An diesem Spielfest nahmen TSV Reichartshausen, SV Bargen, FC Asbach 1 und 2, SC 1910 Käfertal, SpVgg Sandhofen, TSV Strümpfelbrunn 1 und 2, SV Dallau, TSV Günthersfürst, SV Gammelsbach, SV Union Michelbach, FC Binau, TSV Reichartshausen, VfB Eberbach 1 und 2 sowie SV Eberbach 1 und 2 teil. Im Anschluss an die jeweiligen Spieltage fand für alle Mannschaften die Siegerehrung statt, und jeder Teilnehmer erhielt eine Medaille.

Danach wurde ab 17.15 Uhr das Turnier der D-Junioren gestartet. Es spielten in Gruppe 1 1899 Hoffenheim, SG Rothenberg, SpVgg Sandhofen sowie der SV Eberbach. Hierbei konnten sich die SG Rothenberg als Gruppensieger sowie die SpVgg Sandhofen als bester Gruppenzweiter für das Halbfinale qualifizieren. Der SV Eberbach konnte nur gegen 1899 Hoffenheim einen Sieg erzielen und kam somit auf den dritten Platz. In Gruppe zwei trafen die Mannschaften von Phönix Mannheim, SV Dielbach, FC Zuzenhausen und VfB Eberbach aufeinander. Hier konnte sich der VfB Eberbach mit zwei Siegen und einem Unentschieden für das Halbfinale qualifizieren. In der dritten Gruppe konnten die Mannschaften, ASV Feudenheim, SG Lobbach, SpVgg Neckarsteinach und SV Gammelsbach, ihre Spielstärke unter Beweis stellen. Hierbei konnte sich der ASV Feudenheim souverän mit 14:0 Toren bei drei Siegen als Gruppenerster für das Halbfinale qualifizieren. Im ersten Halbfinale trafen die beiden Mannschaften der SG Rothenberg und SpVgg Sandhofen erneut aufeinander. Nachdem im Runden noch die SG Rothenberg gewinnen konnte, unterlag man hier klar 1:7. Im zweiten Halbfinale traf der VfB Eberbach auf den - nach den bisher gezeigten Leistungen - Turnierfavoriten ASV Feudenheim. Mit einer konsequenten sehr guten Mannschaftsleistung konnte der VfB das Halbfinale mit 3:0 gewinnen. Somit kam es im Spiel um Platz drei zur Begegnung der SG Rothenberg und des ASV Feudenheim. Dieses Spiel wollte sich Feudenheim nicht auch noch nehmen lassen und gewann mit 1:0. Im Finale standen sich dann die Mannschaften des VfB Eberbach und SpVgg Sandhofen gegenüber. Der VfB Eberbach ging mit zwei Toren in Führung, ehe Sandhofen kurz vor Ende noch die Ausgleichstreffer erzielen konnte. Somit musste die Entscheidung in einem Neun-Meter-Schießen fallen. Hierbei war der VfB die glücklichere Mannschaft und gewann den zweiten Sport Emig Cup mit 6:5.

Am Sonntag ging es um 9 Uhr mit dem E2-Turnier (Jahrgang 2000) weiter. Hier trafen in der Gruppe 1 die Mannschaften des VfB Gartenstadt, TSV Mudau, TSV Schönau, TSV Günthersfürst und SV Eberbach aufeinander. Hierbei konnte sich der TSV Mudau als Gruppenzweiter für das Spiel um Platz drei sowie der VfB Gartenstadt für das Finale qualifizieren. Der SV Eberbach kam mit einer ausgeglichenen Statistik (ein Sieg, eine Niederlage, zwei Unentschieden) auf den dritten Platz. In Gruppe zwei trafen die Mannschaften der TSG Steinbach, Phönix Mannheim, TSG Seckenheim, Spvgg Sandhofen und der VfB Eberbach aufeinander. Hierbei konnte sich die TSG Steinbach dank des besseren Torverhältnisses gegenüber dem VfB Eberbach für das Finale qualifizieren. Der VfB Eberbach hatte sich für das Spiel um Platz drei qualifiziert. Im Spiel um Platz drei konnte sich der VfB Eberbach mit 2:0 gegen die TSV Mudau durchsetzen. In einem spannenden Finale der beiden besten Mannschaften dieses Turniers konnte sich die TSG Steinbach mit 1:0 gegen den VfB Gartenstadt durchsetzen.

Um 12.45 Uhr trafen dann der ältere Jahrgang (1999) der E-Junioren aufeinander. In Gruppe eins spielten die Mannschaften von SV Rohrbach, SV Gammelsbach, TSV Mudau, FC Binau und SV Eberbach um den Einzug in die Finalspiele. Hierbei konnte sich der SV Rohrbach mit vier Siegen und 10:0 Tore durchsetzen und zog somit in das Finale ein. Der SV Eberbach konnte sich nach der Anfangsschlappe gegen den SV Rohrbach mit Siegen über die anderen Gruppengegner als Gruppenzweiter für das Spiel um Platz drei qualifizieren. In Gruppe zwei trafen die Mannschaften der SpVgg Sandhofen, VfB Gartenstadt, SpVgg Ketsch, SV Bargen und VfB Eberbach aufeinander. Hier konnte sich die SpVgg Sandhofen wegen der besseren Tordifferenz gegenüber dem VfB Gartenstadt als Gruppenerster für das Finale qualifizieren. Der VfB Eberbach wurde mit einem Sieg, einer Niederlage und zwei Unentschieden Gruppendritter und war somit ausgeschieden. Das Spiel um Platz drei zwischen dem SV Eberbach und dem VfB Gartenstadt konnte der Ausrichter mit 1:0 für sich entscheiden. Auch im Finale zwischen dem SV Rohrbach und der SpVgg Sandhofen sollte nur ein Tor für den SV Rohrbach fallen, welcher damit auch Turniersieger wurde.

Zum Abschluss des diesjährigen Sport Emig Cups konnte man zum ersten Mal auch ein C-Junioren-Turnier durchführen. In Gruppe eins trafen die Mannschaften von SG Krumbach/Limbach, JSG Steinachtal, SG Strümpfelbrunn/Dielbach, VfB Eberbach 2 sowie SV Eberbach 1 aufeinander. Mit schlechten Leistungen der beiden Eberbacher Vereine musste man den beiden Mannschaften der SG Krumbach/Limbach sowie JSG Steinachtal den Vortritt für die Finalspiele lassen. Hierbei konnte sich die SG Krumbach/Limbach mit überzeugendem Spiel und vier Siegen und einem beeindruckenden Torverhältnis von 19:3 Toren den Gruppensieg und somit den Einzug in das Finale sichern. In Gruppe zwei kämpften die Mannschaften der SG Lobbach, SC Olympia Neulußheim, VfR Scheidental, VfB Eberbach 1 und der SV Eberbach 2 um den Einzug in die Finalspiele. Hier konnte sich die SG Lobbach ähnlich souverän mit drei Siegen und einem Unentschieden bei einem Torverhältnis von 16:2 als Gruppenerster durchsetzen. Gruppenzweiter mit dem etwas schlechteren Torverhältnis (14:3) bei gleichen Punkten (10) wurde der VfB Eberbach. Im Spiel um Platz drei konnte der VfB Eberbach die JSG Steinachtal mit 4:1 bezwingen. Nun trafen im letzten Spiel des diesjährigen Sport Emig Cup die Mannschaften der SG Lobbach und der SG Krumbach/Limbach aufeinander, in einer einseitigen Begegnung siegte die SG Krumbach/Limbach mit 6:1.

03.03.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Catalent

midori.solar