WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
17.06.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Remis und Sieg für den FC Hirschhorn

(bro) (ka) FC Hirschhorn - TSV Gauangelloch 2:2
Nach drei Minuten führte Hirschhorn durch ein Eigentor mit 1:0. Der frühe Treffer trug aber nicht dazu bei, dass der FCH auf dem unebenen Geläuf zu seinem Spielfluss fand. In der elften Minute hatte die Heimelf nach einem Abpraller erstmals Glück in dieser Begegnung. Die Gäste wurden besser, und S. Schreyer stand goldrichtig (19.), um das 1:1 zu verhindern. Einer der wenigen guten Spielzüge der Schwarzweißen führte zu einer Direktabnahme von M. Fink, doch der Ball flog über das Tor. Während dem FC in der 31. Minute wieder das Glück zur Seite stand, und S. Schön (34.) überhastet in den 16m-Raum der Gäste abspielte, zeige es sich, dass es schwierig werden würde, einen Heimsieg einzufahren. A. Kuhn klärte (38.) in höchster Not, ehe der 42-jährige Stürmer der Gäste (Staletovic) zum verdienten Ausgleich traf. Gleich nach der Pause fiel dann fast ein Eigentor des FC, und in der 49. Minute musste S. Schreyer wieder vor Staletovic klären. Der "ausgebuffte" Gästestürmer brachte seine Farben mit einem abgefälschten Schuss aus kurzer Distanz mit 1:2 in Führung (50.). Danach versuchte der FC das Spiel in die Hand zu nehmen, was auch bis zur 75. Minute gelang. Die Folge war eine große Chance (53.) durch A. Kuhn und M. Fink, ehe J. Schmitt (57.) von den Beinen geholt wurde. Florian Bergmann verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zum 2:2-Ausgleich. S. Kittel schloss dann in der 69. Minute überhastet ab, bevor die Heimelf wieder langsam den Faden verlor. In der letzten Spielminute hatten die Gäste dann zwei Einschussmöglichkeiten. Zuerst klärte Wannowsky in höchster Not, bevor ein Lattenkracher das 2:3 verhinderte (90.+1). Für den FCH reichte es zu einem schmeichelhaften Unentschieden.

Es spielten: TW: Christian Wannowsky, Tobias Pätzold, Sören Schreyer, Tobias Pröll, André Kuhn, Florian Bergmann, Jochen Bauer, Daniel Albert (56. Pascal Schenk), Jan Schmitt, Simon Schön (59. Steffen Kittel), Marcel Fink. Weiter im Kader: ETW Marcel Heinrich, Ronny Schatzer, Daniel Seib, Marco Herbig, Fabian Ehret.

FC Hirschhorn - 1. FC Dilsberg 2:1
(ka) Hirschhorn begann die Partie mit dem letzten Aufgebot und musste den Gästen das Spiel überlassen. Dilsberg kam in der ersten Halbzeit zu einigen sehr guten Chancen (13.u.18. Minute), die Torhüter Wannowsky zunichte machen konnte. Die Heimelf sah sich oft in der Defensive, versuchte aber die Spitzen immer wieder in Szene zu setzen. Ein solcher Angriff führte überraschend zum 1:0 (36.), als Pascal Schenk von Steffen Kittel mustergültig angespielt wurde. Die "Bauertruppe", die mit einer völlig neuen Abwehrreihe antreten musste, verteidigte mit Glück und Geschick die knappe Führung bis zur Pause. In der zweiten Halbzeit kam Hirschhorn besser ins Spiel und zeigte gekonnte schnelle Angriffe. Die Gäste, die noch Aufstiegschancen besaßen, ließen in der zweiten Halbzeit nach, kamen aber trotzdem zum 1:1 durch Nils Hauck (60.) nach einem Freistoß, den Wannowsky nicht festhalten konnte. Der FCH zeigte sich keineswegs geschockt und spielte mutig nach vorne. Einige hochkarätige Möglichkeiten sprangen dabei heraus. Erst Pascal Schenk gelang nach einem Abpraller in der 77.Minute das umjubelte 2:1. Dilsberg versuchte nun mit Gewalt, den Ausgleich zu erzielen, aber zu großen Chancen, wie in der ersten Halbzeit, kamen die Gäste nicht mehr. Nach einer kurzen Nachspielzeit pfiff der umsichtige Schiedsrichter die Begegnung ab, und somit gelang dem FC Hirschhorn ein überraschender, aber aufgrund der zweiten Halbzeit auch verdienter Sieg.

Es spielten: TW: Christian Wannowsky, Tobias Pröll, André Kuhn, Marco Herbig, Florian Bergmann, Jochen Bauer, Pascal Schenk, Jan Schmitt, Simon Schön, Steffen Kittel, Marcel Fink. Wweiter im Kader: ETW Marcel Heinrich, Ronny Schatzer.

Vorschau Kreisklasse A:
Am Sonntag, 11. April, reist der FC Hirschhorn zum Auswärtsspiel nach Tairnbach. Die Heimelf steht im hinteren Tabellenmittelfeld und hat fünf seiner sechs gewonnenen Spielen daheim sichergestellt. Es wird also nicht einfach für die "Bauertruppe", aber nach dem Erfolg gegen Dilsberg ist sicherlich auch in Tairnbach einiges möglich. Spielbeginn: 15 Uhr

Vorschau Kreisklasse Heidelberg C Mitte:
Die SG Hirschhorn/Moosbrunn spielt am Sonntag, 11. April, bei FT Kirchheim, die auch in den hinteren Regionen der Tabelle rangiert. Ein Punktgewinn sollte für die SG also drin sein. Spielbeginn: 15 Uhr.

Das Nachholspiel gegen DJK/FC Ziegelh./Peterstal 2 findet am Mittwoch, 14. April, in Hirschhorn statt. Die Gäste stehen im Mittelfeld der Tabelle, und für die SG wird es schwer werden, diese Partie für sich zu entscheiden. Spielbeginn: 18 Uhr.

05.04.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Catalent

midori.solar