WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
18.06.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Wladislaw Gumarow wurde Deutscher Meister in der Leistungsklasse


(Foto: privat)

(bro) (pst)Nach zwei fünften Plätzen in den vergangenen beiden Jahren gelang Wladislaw Gumarow nun auch in der Leistungsklasse der endgültige Durchbruch. Bei den Deutschen Karate Meisterschaften der Leistungsklasse in Völklingen erkämpfte er sich den Titel des Deutschen Meisters in der Klasse bis 75 kg.

Bemerkenswert an diesem Wochenende war allerdings nicht dass, sondern wie sich Gumarow in der mit hochkarätigen Konkurrenten besetzten Disziplin durchsetzte. Bereits im ersten Kampf gegen Dörner (Lübeck) demonstrierte er seinen Anspruch auf den Titel und fertigte seinen Gegner mit drei Drei-Punkte-Techniken bereits vor Ablauf der Kampfzeit ab. Auch sein nächster Gegner aus Berlin war mit 5:1 Punkten absolut chancenlos.

Spannend wurde es lediglich gegen den Lemgoer Dreimann. Der Westfale entpuppte sich als äußerst unbequemer Gegner. Zwar dominierte Gumarow deutlich, konnte aber kaum eine wertbare Technik erzielen. Beim Stand von 1:1 ging es in die Verlängerung, wo Gumarow dann unmittelbar vor Schluss den entscheidenden Treffer setzen konnte.

Im Kampf um den Poolsieg traf der Eberbacher dann auf Tsurzumia aus Gummersbach, den er aus der Nationalmannschaft sehr gut kennt. Das bisher einzige Aufeinandertreffen der beiden Spitzenathleten konnte Tsurzumia in Rahmen der Dutch Open im letzten Jahr deutlich für sich entscheiden. Nicht so aber dieses Mal. Der Gummersbacher war gegen Gumarow absolut chancenlos und hatte mit deutlichen 1:5 Punkten das Nachsehen.

Auch im Finale waren dann Bundeskaderathleten unter sich. Jakob Schultz vom Dierkower KV, direkter Konkurrent im Nationalteam um den Spitzenplatz in dieser Gewichtsklasse, galt es, nicht zu unterschätzen. Entsprechend vorsichtig gestalteten die beiden Finalisten den Endkampf. Erst als Gumarow durch eine blitzschnelle Fausttechnik den ersten Treffer markierte, musste Schultz offensiver agieren. Dies konnte Gumarow in der Folge mehrfach zum 4:0- Endstand ausnutzen.

Insgesamt war beachtlich, wie Gumarow seine Gewichtsklasse nach Belieben beherrschte. Seine nun schon seit dem letzten Jahr anhaltende, noch immer ansteigende Form brachte ihn zu Recht auf eine Spitzposition im nationalen wie auch internationalen Karate-Sport. Diese Dominanz veranlasste Bundestrainer Leuci noch bei der DM, ihm die Nominierung für die Europameisterschaften der Leistungsklasse in Athen im nächsten Monat in Aussicht zu stellen.

08.04.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

THW

Catalent

midori.solar