WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
18.06.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Europa endet nicht an der Ostgrenze Österreichs


(Fotos: privat)

(bro) (hg) Zum ersten Mal führt das Hohenstaufen-Gymnasium in diesem Jahr einen Schüleraustausch mit einem osteuropäischen Land durch. Am 1. Mai startete eine 13-köpfige Schülergruppe mit ihren zwei Begleitlehrern zum Flug nach Hermannstadt (Sibiu) ins sagenumwobene, rumänische Transsilvanien. Statt von Dracula wurden sie dort von ihren Partnerschülern, Eltern und vielen Lehrern herzlich empfangen. Zwei Wochen lebten die Eberbacher in rumänischen Familien, die sich alle erdenkliche Mühe gaben, ihre deutschen Gäste zu verwöhnen, u.a. mit reichlichen, deftigen Essen. Sprachprobleme gab es nur selten, denn außer auf Englisch kann man sich oft auch auf Deutsch verständigen. Die kulturelle Verbundenheit zu Deutschland ist in dieser Region, die als Siebenbürgen bekannt ist, immer noch sehr lebendig, obwohl der Großteil der deutschstämmigen "Sachsen" nach der Wende das Land verlassen hat.

Das Projektprogramm verlangte von den Schülern beider Länder, die Stärken, Schwächen und Entwicklungspotenziale des regionalen Tourismus besonders für Jugendliche zu analysieren und darüber einen Bericht für die Comenius-Agentur der EU zu schreiben, die das gesamte Projekt sehr großzügig finanziert. Dieses Thema bot Gelegenheit genug, Stadt und Umgebung zu erkunden. So durchstreiften die Schüler die liebevoll restaurierte Altstadt von Hermannstadt, wo sie auf Schritt und Tritt mit der 800-jährigen Geschichte dieser alten Sachsenstadt konfrontiert wurden. Als europäische Kulturhauptstadt des Jahres 2007 ist Hermannstadt reich an Museen und kulturellen Veranstaltungen, die aber nach Meinung der Schüler zu wenig auf Jugendliche als Ansprechpartner eingehen.

Reichlich Abenteuer boten die Wanderungen in die Karpaten durch Wälder, durch die noch Wölfe und Bären streifen, zu Wasserfällen und Bergseen bis hinauf in die immer noch verschneiten Gipfelbereiche. Ein besonderes Erlebnis war eine Radtour durch das landschaftlich reizvolle Umland. Um die gefährlichen Landstraßen zu vermeiden, führte die Route meist über Wald- und Feldwege, wodurch aus der beschaulichen Tour schnell eine abenteuerliche Geländefahrt für Mountainbiker wurde. Gerade deshalb waren alle begeistert.

Fast in jedem Dorf Siebenbürgens steht eine uralte, wuchtige Kirchenburg mit Festungsmauern und Wehrtürmen und zeugt von der kriegerischen Vergangenheit dieses europäischen Grenzlandes. Die meisten dieser Burgen sind nicht touristisch aufbereitet und boten den Schülern gerade deshalb unbeschränkte, wenn auch etwas waghalsige Gelegenheit zum Herumstöbern und Klettern in alten Gemäuern.

Bei Arbeitstreffen in der Schule wurden dann die Erfahrungen gesammelt, diskutiert und analysiert und eine Rohfassung des Projektberichtes für die EU erstellt, die die rumänische Gruppe nun fertigstellen muss.

Neben dem Pflichtprogramm blieb den Schülern aber immer noch genug Zeit, mit ihren Partnern zusammen das Partyangebot der Stadt zu erkunden und die Beziehungen zu vertiefen. So kam es nach zwei Wochen am Flughafen von Hermannstadt zu rührenden Abschiedsszenen, wobei der Trennungsschmerz gemildert wird durch die Aussicht auf ein Wiedersehen: Im September kommt die rumänische Gruppe nach Eberbach, um die touristischen Möglichkeiten im Odenwald zu testen und die entstandenen Freundschaften weiterzupflegen. Und eines haben die Schüler sicher gelernt: Europa endet nicht an der Ostgrenze Österreichs.

20.05.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Catalent

midori.solar