WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
18.06.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Verdienter Sieg der Sigmund-Truppe

(cr) (rh) Nach der blutarmen und enttäuschenden Vorstellung beim 2:2 in Kailbach traf der SV Beerfelden gestern im ersten Heimspiel der B-Liga-Saison 2010/11 auf die KSG Vielbrunn.

Von Beginn an war der SVB feldüberlegen und legte eine ganz andere Einstellung als im Ittertal an den Tag. Folgerichtig fiel auch bereits nach vier Minuten der Führungstreffer für die Schwarz-Gelben. Patrick Grohmann war mit einem kernigen Spannstoß aus 16 Metern erfolgreich. Dieser Treffer verlieh dem SVB weitere Sicherheit, die logische Konsequenz daraus war das 2:0 nach 27 Minuten. Felix Sasse hatte sich auf der rechten Seite energisch durchgesetzt, passte klug nach innen, und dort schob Dennis Hemberger den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Völlig unnötig und zum vielzitierten psychologisch ungünstigen Zeitpunkt gelang der KSG dann der Anschlusstreffer. Einen Eckball köpfte Manfred Ilgin zum 2:1 ein. (44. Minute). Beim Gang zum Pausentee waren sich alle Fußballweisen dann einig, dass die Chancenverwrtung an diesem Tag das große Manko des SVB war. So vergaben während der ersten Hälfte unter anderem Leif Meffert und Christoph Röchner absolut hochkarätige Möglichkeiten.

Nach dem Seitenwechsel war die Sigmund-Truppe dann weiterhin klar spielbestimmend, versäumte es aber immer noch, den Sack vollends zuzuschnüren. Schließlich war es dem agilen Felix Sasse vorbehalten, nach einem scharf getretenen Eckball von Leif Meffert das entscheidende 3:1 zu erzielen (63. Minute). In der letzten halben Stunde plätscherte das Spiel dann etwas vor sich hin. Wirklich zwingende Torchancen gab es auf keiner Seite. Nach dem Schlusspfiff des ordentlichen Unparteiischen Yoorletsin (Stockstadt) konnte man dann konstatieren, dass der SVB diese Partie völlig verdient gewonnen hatte und das Ganze durchaus auch noch etwas deutlicher hätte gestalten können.

Die Reserve des SV Beerfelden schrieb im Spiel gegen Türk Breuberg ihre aktuelle Erfolgsgeschichte weiter. Gegen die Mannen aus der Pirelli-Stadt gelang ein eindrucksvoller 7:1 Sieg. Die Treffer teilten sich Norbert Hammann, Husseyin Kuntz, Felix Schäffler (jeweils zwei) und Topscorer Roland Hartmann auf. Mit nunmehr 10 Punkten aus vier Partien steht die Zweitvertretung der Schwarz-Gelben damit auf dem Platz an der Sonne in der D-Liga Odenwald und möchte diesen Rang in den kommenden Wochen möglichst behaupten.

Vorschau:
Mittwoch, 18. August, 18.30 Uhr: TSV Seckmauern 1b - SV Beerfelden 1a
Mittwoch, 18. August, 19.00 Uhr: FC Finkenbachtal 1b - SV Beerfelden 1b
Sonntag, 22. August, 13.15 Uhr: SV Beerfelden 1b - SG Rothenberg 1b
Sonntag, 22. August, 15.00 Uhr: SV Beerfelden 1a - Türk Breuberg

16.08.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Catalent

midori.solar