WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
16.06.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

SGH Waldbrunn/Eberbach gegen HSG Weinheim/Oberflockenbach

(bro) (chm) Nach dem unerwarteten Punktgewinn der SGH-Handball-Damen am letzten Sonntag in Nussloch stand nun die Partie beim Mitaufsteiger, der HSG Weinheim/Oberflockenbach, an. Weinheim steht überraschend mit an der Spitze der Tabelle der Landesliga nach drei Siegen in drei Spielen. So waren sich Mannschaft und Trainer bewusst, dass nur eine hundertprozentige Leistung zum Sieg führen würde.

Die SGH begann das Spiel durchaus druckvoll und lag relativ schnell mit 1:4 und 2:5 in Front. Aufgrund zahlreicher Fehlpässe und technischer Fehler kam Weinheim schnell wieder auf und glich erstmals wieder zum 6:6 aus. Auch im Tempogegenstoß ließ die SGH teilweise die notwendige Konsequenz vermissen, sodass mehrere Versuche schnelle Tore zu erzielen, verpufften. Die Abwehr der SGH hingegen stand gewohnt sicher, Lücken ergaben sich nur dann, wenn es den Gastgeberinnen gelang, Überzahlsituation zu erspielen. Die Partie an sich war temporeich und mit gesunder Härte von beiden Seiten bestritten. Bis zum 12:12 konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen. Vor der Pause gelang es dann der SGH, auch bedingt durch eine Überzahlsituation aufgrund einer Zeitstrafe gegen Weinheim, einen Drei-Tore-Vorsprung zum 12:15-Halbzeitstand zu erspielen.

In der Pausenansprache analysierte das Trainergespann vor allem die unnötigen Ballverluste und stellte die Mannschaft auf eine packende zweite Hälfte ein. Doch es half erst einmal nicht. Die SGH war nach dem Seitenwechsel zu lethargisch, und schnell stand es wieder ausgeglichen 18:18. Die SGH konnte dann zwar nochmals bis auf zwei Tore zum 19:21 davonziehen, lag aber nach vier Toren in Folge für Weinheim auch mit 23:21 zurück, ehe es wieder 23:23 hieß. Es ging hin und her, wobei man erwähnen muss, dass der Schiedsrichter das Geschehen trotz hohem Tempo im Griff hatte. In den letzten Minuten hatte die SGH die Chance, den Sack zuzumachen, leider vergaben die Damen zwei freie Wurfchancen gegen eine gute Weinheimer Torhüterin. So stand es am Ende verdient 27:27, womit sicherlich beide Vereine leben können.

Die SGH hat nun am nächsten Wochenende spielfrei, ehe die Damen bei den noch verlustpunktfreien Frauen in Schriesheim, die die Tabelle in der Landesliga mit 8:0 Punkten anführen, antreten.

Gespielt haben: Jacqueline Mader 11/3, Jeanette Wagner 6, Sophia Weis 3, Stefanie Jehle 3, Dorothee Diemer 2, Michaela Herrmann 1, Michelle Weber 1, Sabrina Zipse, Angelika Skopic, Cornelia Schäfer, Nicole Sperle, Sabrina Herhoff, Sophie Hartmann.

24.10.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer

Catalent

midori.solar