WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
18.06.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

250 Akteure gaben wieder ihr Bestes


(Fotos: Hubert Richter)

Mehr Bilder (Klicken zum Vergrößern):



 Video ansehen

(hr) Ein zweieinhalbstündiges Unterhaltungs- und Showprogramm bot der Eberbacher Turnverein gestern am frühen Abend in der Hohenstaufen-Sporthalle bei seiner "Turn- und Sportschau".

Traditionell am dritten Samstag im November zeigen die Aktiven aus verschiedenen Abteilungen des TVE alljährlich einen Querschnitt der Übungsangebote und des Leistungsstandes im größten Eberbacher Verein. Mehrere Hundert Besucher drängten sich auch gestern wieder auf der Tribüne der Halle. Unterstützt wurde die Show durch effektvolle Beleuchtung und Musik. Gisela Fleck und Toni Dausch führten durch das Programm.

Als "Turnkinder aus aller Welt" machten die "Zwergen-", Kleindkinder- und die Eltern-Kind-Gruppen den Anfang. Nach dem Badminton-Nachwuchs und der ersten Jazztanzgruppe "Dancing Flames" stellten die Jungs und Mädchen des Allgemeinen Turnens die vier Elemente Feuer, Erde, Luft und Wasser turnerisch dar. Fernöstlich ging es bei den Judokas zu, die "Burning Waves" tanzten, und unter dem Motto "Turnus maskulinum est" zeigten die Turner der Fördergruppe, dass sie ihre Geräte wie Barren und Reck erheblich besser beherrschen als die lateinische Sprache.

Nach der Pause, in der man sich unter anderem an einem Kuchenbuffet stärken konnte, lieferten die Mädchen der Turn-Fördergruppe als flinke Bauarbeiter den Beweis dafür, dass es in Eberbach auch Baustellen gibt, die schon nach acht Minuten fertig sind. Die Volleyballer verblüfften die Zuschauer mit magischen Spielszenen in Zeitlupe bei Schwarzlicht, die Leichtathleten gaben bei einem Staffellauf Gas, und ihre ersten Sprünge über rotierende Seile präsentierte die neu gegründete "Rope Skipping"-Gruppe. Nach dem erfolgreichen Indiaca-Team und der flotten Jazztanznummer der "Step Machine" hieß es zum Schluss "Manege frei" für eine Zirkusshow der gemischten Fördergruppe des Gerätturnens, in der tänzerische, artistische und turnerische Elemente kombiniert waren.

21.11.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer

Catalent

midori.solar