WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
18.06.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

KSG Vielbrunn - SV Beerfelden 2:2

(bro) (rh) Auf dem schwer zu bespielenden Geläuf in Vielbrunn musste der SV Beerfelden am vergangenen Sonntag antreten. Von Beginn an entwickelte sich ein sehr rustikales und zerfahrenes Spiel, das für Fußballästheten kein Genuss war.

Während der ersten 45 Minuten kam es so auch nur zu sehr wenigen Tormöglichkeiten. Nach dem Seitenwechsel kamen die Schwarz-Gelben dann besser in die Partie und konnten folgerichtig auch zwei Treffer erzielen. Zunächst traf Lars Weiss, der gedankenschnell einen Freistoß von Alexander Sigmund ins Netz tickte (60.), und wenig später war es Torjäger Felix Sasse, der eine schöne Vorlage von Roland Hartmann zum 2:0 einschob (64.). Ärgerlicherweise ließ man die Platzherren dann wieder ins Spiel kommen und verlor den Faden. Der Anschlusstreffer resultierte dann schließlich aus einem abgefälschten Freistoß, den Thomas Wohlgemuth unglücklich ins eigene Netz lenkte (72.). Ebenfalls nach einer Standardsituation schafften die Mannen aus dem Höhendorf dann sogar noch den Ausgleich. Einen langen Freistoß köpfte Ronny Rott zum 2:2 ein. Danach hatte nur noch der unsichere Schiedsrichter Stummvoll aus Bürgstadt einen negativen Auftritt, als er KSG-Spielführer Tobias Dotterweich die Gelbe Karte zeigte. Dotterweich hatte bereits zuvor Gelb gesehen und hätte somit eigentlich Gelb-Rot bekommen müssen. Er wollte seine Spielführerbinde bereits an einen Kollegen weitergeben und sich auf den Weg zur Dusche machen. Stummvoll hatte die erste Gelbe Karte jedoch wohl nicht notiert, und so durfte der Vielbrunner Akteur unberechtigterweise bis zum Ende mitspielen. Nach dem Punktverlust in Vielbrunn hat man die Tuchfühlung zur Spitzengruppe nun leider etwas verloren.

Reserve:
Auch die Reserve musste beim Auswärtsspiel in Breuberg gegen die Zweitvertretung von Türkspor einen Dämpfer hinnehmen. Trotz zwei Treffern von Husseyin Kuntz und Timo Trumpfheller unterlag man mit 2:4.

Vorschau:
Sonntag, 28. November, um 14.30 Uhr: SV Beerfelden 1a - TSV Seckmauern 1b
Sonntag, 28. November, um 12.45 Uhr: SV Beerfelden 1b - FC Finkenbachtal 1b

22.11.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer

Catalent

midori.solar