WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

Stellenangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
25.06.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

VfB Eberbach - VfB Rauenberg 2:0

(bro) (jsch) Es war kein gutes Spiel des VfB Eberbach gegen den VfB Rauenberg. Trotz gefühltem hundertzwanzigprozentigen Ballbesitz war es ein hartes Stück Arbeit, bis der Sieg unter Dach und Fach war. Ein Sieg, der gegen den Tabellendrittletzten fest eingeplant worden war. Doch wie im realen Leben weichen Plan und Realität oft voneinander ab.

Der VfB Eberbach war ständig bemüht und von Anfang an im Vorwärtsgang. Doch man scheiterte immer wieder an der vielbeinigen Rauenberger Abwehr. Eine um die andere Chance wurde erarbeitet, aber immer wieder war ein Rauenberger Fuß dazwischen, oder der Gäste-VfB klärte per Kopf. Dabei stellte man sich mehr als unglücklich an. Zuweilen trat Unvermögen zu Tage, das alt gediente VfB'ler, in der VfB-Stadion-Zeitung „Fußball-Echo“ noch an glorreiche Begegnungen gegen Rauenberg erinnert, nur den Kopf schütteln ließ. Es sei das schlechteste Spiel seiner VfB-Karriere gewesen, so wird VfB-Kämpe Murat Yorulmaz zitiert. Aber auch er war daran beteiligt, dass sich der VfB Eberbach in der zweiten Halbzeit einigermaßen berappelte. Gregor Kurpan erzielte in der 72. Minute auf Vorarbeit von Robin Menges das lang ersehnte und verdiente 1:0. Dem Spielverlauf nach hätte es eigentlich das Tor des Tages sein müssen. Aber der VfB Eberbach konnte noch eins drauflegen. Verletzungsbedingt wurde insgesamt acht Minuten nachgespielt, eine Zeit, die der VfB Eberbach zu nutzen wusste. Die Gäste mussten ihrem aufopferungsvollen Spiel Tribut zollen. Zweimal Gelb-Rot wegen Reklamierens und aufgrund einer Verletzung und gleichzeitig fehlender, weil bereits ausgeschöpfter Auswechselmöglichkeit mussten sie ihr Spiel mit acht Spielern zu Ende führen. Die Folge: Das 2:0 für den VfB Eberbach durch Robin Menges in der Schlussminute (90. + 8).

SG Eberbach/Rockenau - TSG Wilhelmsfeld 0:3 (0:1)
Gegen den Tabellenführer wurde die VfB/SGR-Reserve unter Wert geschlagen. Die TSG profitierte von einem Blitzstart in die jeweiligen Spielhälften. In der sechsten Minute erzielte Lorenz das 0:1. 30 Sekunden nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Spielhälfte war Alexander Seib zum 0:2 erfolgreich. Die Eberbacher konnten zwar gut dagegenhalten, erspielten sich aber zu wenig Torchancen, um dem Gegner gefährlich werden zu können. Sebastian Grote traf zwar in der 82. Minute den Pfosten, eine Gegenoffensive konnte er dadurch allerdings nicht einleiten. Im Gegenteil, noch einmal Lorenz erhöhte mit dem Schlusspfiff auf 3:0 für Wilhelmsfeld.

28.11.10

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2010 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


DRK Odenwald

Hils & Zöller

Catalent

midori.solar

Werben im EBERBACH-CHANNEL