WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
24.05.2022
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Das DRK ist aus der Gemeinde nicht mehr wegzudenken

(bro) (sf) Am 25. März fand die Jahreshauptversammlung des DRK Ortsverband Schönbrunn statt.

„Aus Liebe zum Menschen“ - so lautet das Motto zum 150-jährigen Bestehen des DRK. Mit diesen Worten ging der erste Vorsitzende, Roland Schilling, auf die Arbeit der DRK und der Ortsgruppe Schönbrunn ein. Bei den zwei angesetzten Blutspendeterminen am 3. Juni sowie 16. September möchte man die magische Marke der 100 Blutspender und mehr erreichen. Im letzten Jahr wurden je rund 95 Spender gezählt. Die Helfer-vor-Ort-Gruppe (HvO) sowie die Haus-Notruf-Einsätze sind aus dem Ortsgeschehen nicht mehr wegzudenken. Schilling freut sich über die engere Zusammenarbeit mit der Feuerwehr und hofft, dass diese weiter vertieft wird. Die gemeinsame Hilfeleistung muss zum Wohle der Bevölkerung im Mittelpunkt stehen.

Jürgen Heiß, Bereitschaftsleiter der Ortsgruppe, ging in seinen Ausführungen detailliert auf die geleistete Arbeit in 2012 und die Planungen für 2013 ein. So wurden insgesamt fünf Sanitätsdienste übernommen, diverse Übungen mit den Feuerwehren Moosbrunn und Allemühl sowie zwei Blutspendetermine durchgeführt. Darüber hinaus wurden bei der jährlichen Haus- und Straßensammlung fleißig Spendengelder gesammelt. Ein besonderer Dank galt Margot Fink aus Allemühl, die sich bereit erklärt hat, in Allemühl zu sammeln. Heiß ging ebenso auf die HvO-Einsätze ein, die sich im Jahr 2012 auf 89 beliefen. Für 2013 sind wieder zwei Blutspendetermine geplant. Die Arbeit mit der Feuerwehr soll weiter vertieft werden. Im März stand hier bereits ein gemeinsamer Übungsabend auf dem Programm, der im April fortgeführt werden soll. HvO-Einsätze gab es bisher in 2013 zwölf Stück, drei Einsätze im Bereich Haus-Notruf.

Das Jugendrotkreuz besteht derzeit aus sechs Kindern im Alter von acht bis 13 Jahren. Die Gruppe trifft sich ein Mal wöchentlich und übt fleißig alles, was von dieser Altersgruppe geleistet werden kann. Für 2013 sollen weitere Kinder für diese Aufgaben begeistert werden.

Dieter Völker erläuterte in seinem Kassenbericht die Ein- und Ausgaben der Ortsgruppe. Eine vorbildliche und einwandfreie Kassenführung wurde ihm von den Kassenprüfern Sabine Fink und Bärbel Weber bescheinigt.

Peter Heiß, Ehrenmitglied der Feuerwehr, freut sich über die gute Zusammenarbeit mit der Feuerwehr, dankte der Ortsgruppe für den ehrenamtlichen Einsatz in der Gemeinde und nahm die Entlastung des Vorstandes und des Schatzmeisters vor. Diese wurde einstimmig erteilt.

In seiner Ansprache betonte Udo Dentz als Gesamtkommandant der Wehren, dass die Zusammenarbeit zwischen DRK und Feuerwehr im Mittelpunkt stehe. Die gemeinsamen Übungen sollen weiter ausgebaut werden. Laut Jürgen Dinkeldein, Gemeinderat und stellvertretender Bürgermeister, ist das DRK aus der Gemeinde nicht mehr wegzudenken.

Mit dem Gedanken „Helfen und voneinander lernen im Sinne der Gemeinde“ dankte Schilling für die Grußworte.

Als Kassenprüfer wurden Sabine Fink und Bärbel Weber für ein Jahr wiedergewählt. Die Delegierten für die Kreisverbandsversammlung wurden ebenfalls für ein weiteres Jahr gewählt. Diese sind Dieter Völker, Sabine Fink, Bärbel Weber und Nadine Boch.

Die DRK Ortsgruppe Schönbrunn trifft sich jeden Montag von 20 bis 22 Uhr im UG des Rathauses Schönbrunn. Das Jugendrotkreuz trifft sich jeden Freitag von 18 Uhr bis 19 Uhr (ebenfalls im UG des Rathauses). Weitere Aktive sind jederzeit willkommen.

03.04.13

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2013 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer

Ruettger