WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
24.07.2021
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Wirtschaft und Arbeit

Alle Stämme haben einen Käufer gefunden - Die Braut kommt aus Weinheim


Michael Herwig, Leiter der Holzverkaufsstelle im Rhein-Neckar-Kreis und Oberb�rgermeister Manuel Just, Stadt Weinheim, begutachteten die �Braut� - den wertvollsten Stamm der Submission. (Foto: Rhein-Neckar-Kreis)

(bro) (sh) Bei der mittlerweile schon traditionellen Nadelwertholzsubmission in Eberbach pr�sentieren die Waldbesitzenden aus der gesamten Region die sch�nsten St�mme der Saison und bieten sie einem internationalen K�uferkreis an. Die Submission ist f�r das Kreisforstamt des Rhein-Neckar-Kreises ein Schaufenster der Ergebnisse jahrzehntelanger und generations�bergreifender Waldpflege und gleichzeitig ein H�hepunkt im forstlichen Jahresablauf.

Der wertvollste Stamm der Submission, �die Braut�, wie die F�rster sagen, kommt in diesem Jahr aus dem Stadtwald Weinheim. Eine stattliche L�rche aus dem Wald in der N�he des Weinheimer Ortsteils Rippenweier hat mit 690 Euro je Festmeter den h�chsten durchschnittlichen Preis erzielt. Weinheims Oberb�rgermeister Manuel Just lie� es sich deshalb nicht nehmen, den Submissionsplatz in der Eberbacher Au pers�nlich in Augenschein zu nehmen.

K�ufer der etwa 120 Jahre alten L�rche ist ein Furnierhersteller aus Bayern. Dort wird der Stamm in hauchd�nne Furnierbl�tter �gemessert�, die sp�ter als optische Oberfl�che im Innenausbau oder f�r elegante M�bel und T�ren dienen.

Kreisforstamtsleiter Manfred Robens und der Leiter der Holzverkaufsstelle des Rhein-Neckar-Kreises, Michael Herwig, erl�uterten Oberb�rgermeister Manuel Just die wertgebenden Besonderheiten der pr�sentierten St�mme. Insgesamt 30 St�mme hat die Stadt Weinheim in diesem Jahr auf die Submission gebracht. �Eine gute und richtige Entscheidung�, wie Just befindet.

Die Organisatoren der Submission k�nnen in diesem Jahr zufrieden sein. Alle St�mme haben einen K�ufer gefunden, und der durchschnittliche Erl�s pro Festmeter konnte leicht gesteigert werden - ein Zeichen f�r die Qualit�t der Nadelh�lzer und die rege Nachfrage nach dem begehrten nachwachsenden Rohstoff.

Oberb�rgermeister Manuel Just bedankte sich im Namen aller beteiligten Waldbesitzer auch bei der Stadt Eberbach, �die jedes Jahr diesen herrlich gelegenen Festplatz in der Au f�r die Submission zur Verf�gung stellt�.

09.03.21

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Zahradnik

Erzieher