WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
07.05.2021
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Vermischtes

Mehrere VerstĂ¶ĂŸe festgestellt

(hr) (pol) Beamte der Verkehrsinspektion des PolizeiprĂ€sidiums SĂŒdhessen fĂŒhrten am Donnerstagnachmittag, 1. April, mehrere Verkehrskontrollen am KrĂ€hberg durch.

Die Kontrollmaßnahmen erfolgten fĂŒr zwei Stunden auf der Landesstraße 3108 zwischen dem Oberzenter Ortsteil Hetzbach und dem Reußenkreuz. Auf diesem Streckenabschnitt gilt fĂŒr Motorradfahrer eine Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h und ein generelles Überholverbot.
Vier Biker missachteten die Höchstgeschwindigkeit zum Teil sehr deutlich. Den traurigen Rekord von 139 km/h hielt ein 48-jĂ€hriger Mann aus dem Rhein-Neckar-Kreis. Ihn erwartet ein Bußgeld ĂŒber 440 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein zweimonatiges Fahrverbot.
Das Überholverbot missachteten insgesamt zehn Motorradfahrer. Sie mĂŒssen jeweils mit einem Bußgeld von 70 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen.
Insgesamt endete die Motorradtour fĂŒr fĂŒnf Fahrer an der Kontrollstelle. Bei zwei Maschinen war die Bereifung nahezu profillos abgefahren. Neben einem unzulĂ€ssigen Brems-/Kupplungshebel, stellten die Beamten unter anderem manipulierte Abgasanlagen fest. Auf diese fĂŒnf Fahrer wird ebenfalls ein Bußgeldverfahren mit mindestens einem Punkt zukommen.

05.04.21

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Motoradnichtliebhaber (07.04.21):
Ich frage mich sowieso, warum eine Minderheit das Recht hat zu ihrer Freizeitgestaltung mit MaximallÀrm am Wochenende durch Ortschaften zu fahren und die dort ansÀssigen Bewohner zu nerven. Oder an Eiscafes auf verkehrsberuhigten FlÀchen zu parken. Oder auf schön kurvigen Nebenstrecken durch den Odenwald zu donnern. Gibt es nicht eine Möglichkeit - analog zum Rauchverbot in GaststÀtten - zum Schutz der restlichen Bevölkerung ein wie auch immer geartetes MotoradlÀrmverbot zu erwirken? AUCH seitens der Gemeinde?

Von LĂ€rmgeplagter (05.04.21):
Ich finde es es sehr gut, dass die hessische Polizei so hĂ€ufig Kontrollen durchfĂŒhrt und frage mich, warum die baden-wĂŒrrtembergische Polizei dazu nicht in der Lage ist. Als Anwohner der Motorradstrecke Richtung Schwanheim sind die sonnigen Wochenenden kaum nehr zu ertragen, zumal bestimmt ein Drittel der Biker manipulierte Abgasanlagen haben. Aber LĂ€rmschutz ist in Eberbach ja nicht beliebt. Viele andere Kommunen sind da viel mehr auf Zack, beispielsweise gibt es eine LĂ€rmschutzinitiative baden-wĂŒrttembergischer Kommunen, der die Stadt Eberbach beitreten könte.

[zurück zur Übersicht]

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Bestattungshilfe Wuscher

Stellenangebot