WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
05.08.2021
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Natur und Umwelt

Warum wirfst du deinen Müll in die Landschaft?


Trainee Max Kaufmann und Försterin Christl Hock. (Foto: Stadtverwaltung)

(bro) (stve) Wilder Müll am und im Stadtwald Eberbach stellt die Stadtförsterei Eberbach schon lange vor eine große Herausforderung. Vor allem an Stellen, die mit dem Auto gut erreichbar sind, wie zum Beispiel Ausweichen an Landstraßen, kommt es immer wieder zu Verschmutzungen der Natur durch Sperr- und Hausmüll. Auch an Erholungseinrichtungen im Wald sind immer öfter größere Mengen an Müll, der von Waldbesuchern hinterlassen wird, vorzufinden. Ein Schild soll Abhilfe schaffen.

Das Team der Stadtförsterei erhofft sich nun Besserung durch ein neues Schild, das an genau diesen Stellen in Zukunft aufgestellt wird. „Warum wirfst du deinen Müll in die Landschaft?“ lautet die Fragestellung darauf. Dazu gibt es drei Antwortmöglichkeiten, die in unserem heimischen Dialekt beantwortet werden: „Weil ich en Dappscheedl bin“, „Weil Mami eh hinner mir herbutzt“ und „Weil mir die Umwelt egal is“. Des Weiteren ist ein QR-Code aufgedruckt, mit dem man direkt auf die „Helfen Sie mit“ Seite der Stadt Eberbach geführt wird, um solche Müllablagerungen zu melden.

Das Schild wird bereits in anderen Kommunen verwendet und wurde lediglich auf die Stadt Eberbach angepasst. Durch die flapsige Aussage mit ernstem Hintergrund erhofft sich die Stadtförsterei, dass die Botschaft von Waldbesuchern mit einem kleinen Lächeln im Gesicht gelesen wird und somit im Gedächtnis bleibt.

18.06.21

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von Klara Fall (21.06.21):
@Sam
Es wäre so einfach: Wildbeobachtungskamera installieren, an den bekannten Stellen. Die Dappcheedel und Dappschedelinnen kommen fast immer mit dem Auto, wenn nicht gleich eine Ladung Fliesenreste vom Kleinlaster runtergekippt wird. Nummernschild ist verräterisch. Leider leider darf nicht Hinz und Kunz einen Öffentlichen Raum per Video überwachen. Selbst im tiefsten Wald ist es umstritten, da man eventuell keine Wildsau, sondern Herrn X erwischt, der mit Frau Y Pilze sucht und dabei seltsame Bewegungen macht.


Von Sam (18.06.21):
Das dies "Dappscheedl" sind, ist ohne Frage, aber Schilder haben noch NIE abgehalten. Kamera und richtig saftige Strafen!

[zurück zur Übersicht]

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Hils & Zöller

Zahradnik

Erzieher