WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

VHS

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
25.10.2021
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Woche der Wiederbelebung findet großen Zuspruch


(Foto: privat)

(bro) (ps) Ab gestern bis zum kommenden Sonntag findet in ganz Deutschland die Woche der Wiederbelebung statt. Es sollen Reanimationskenntnisse in der Bevölkerung verbreitet und die Bereitschaft, diese im Notfall zu ergreifen, gesteigert werden. Auch die HSG Schul-Sanitäts AG beteiligte sich an der Aktion.

Die Schüler der AG, unterstützt von den Lehrkräften Michael Windorfer und Sabrina Lobeck, brachten den Lehrerinnen und Lehrern des Hohenstaufen-Gymnasiums die neusten Reanimationsrichtlinien und die Herzdruckmassage bei. Diese waren sehr lernwillig und praktizierten mit viel Engagement das Drücken an der Wiederbelebungspuppe.

Die Woche der Wiederbelebung findet jedes Jahr im September statt und soll auf die wichtigen Maßnahmen der Herzlungen-Wiederbelebung am Notfallort hinweisen. Jedes Jahr sterben in der Bundesrepublik am plötzlichen Herzkreislaufstillstand bis zu 100.000 Menschen außerhalb der Klinik.

Der anwesende Notarzt, Patrick Schottmüller, stellte kurz die neuesten Reanimationsrichtlinien vor: Bei einem bewusstlosen, auf dem Boden liegenden Patienten, der nicht auf Ansprache reagiert, sollte sofort mit der Herzdruckmassage begonnen werden. Bei Patienten mit Schnappatmung oder krampfähnlichen Zuständen sei es ebenso wichtig, den Oberkörper des Patienten freizumachen und mit dem Drücken auf dem Brustkorb zu beginnen.

"Sofortiger Beginn der Herzdruckmassage, Notruf, keine zeitraubende Pulskontrolle, Atemkontrolle oder stabile Seitenlage mehr, Umstehende um Hilfe bitten, den nächsten Defi holen lassen, aber niemals die Herzdruckmassage unterbrechen", empfahl der Notarzt.

Die Veranstaltung wurde von der Schul-Sanitäts AG sehr gut vorbereitet. Den Rest der Woche können die Schülerinnen und Schüler in der großen Pause die Wiederbelebung an den Reanimationspuppen üben.

Schulleiterin Anja Katzner war von dem Engagement ihrer Kolleginnen und Kollegen sehr begeistert, zumal die Veranstaltung im letzten Jahr coronabedingt ausfallen musste.

21.09.21

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Rechtsanwälte Dexheimer

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werksverkauf