WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
30.11.2021
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

ESC gibt den Sieg aus den H├Ąnden

(bro) (josch) Das gestrige Fu├čballspiel war kein Spiel f├╝r Fu├čball-├ästheten, eher f├╝r diejenigen, die das Urige an ihrem Sport lieben. Der Tabellenvorletzte aus der Astoria-Stadt machte aus wenig viel, die Eberbacher versuchten viel, machten aber wenig daraus. F├╝r Sportchef Frank Mutschler war es ein schlampig nach vorne vorgebrachtes Spiel. Laut Ehrenspielf├╝hrer Michael Stumpf war es eine komplette Schl├Ąfrigkeit. Diese f├╝hrte auch zur F├╝hrung f├╝r die G├Ąste.

Walldorfs Felix Dexheimer lief in der siebten Minute auf gut Gl├╝ck von der Mittellinie aus, wohlgemerkt ohne Ball, einfach mal auf das Eberbacher Tor zu und bekam das Leder irgendwie zugespielt. Er netzte souver├Ąn ein. Der ESC legte nach. Steffen Johos Schuss wurde abgeblockt. Nach der darauffolgenden Ecke von Ramon Greif tanzte der Ball auf der Linie, traf den Innenpfosten und die vielbeinige VfR-Abwehr, wollte aber nicht ins Tor (10.). Mehrfach bem├╝hte sich die Heimmannschaft um den Ausgleich, aber fehlende Aufmerksamkeit oder fehlende Zielgenauigkeit verhinderten den Torerfolg. Ob es Christian Grein war, der im Rebound zu weit weg war (23.), oder Kevin Brunner, dessen Schuss halbrechts dr├╝ber ging (39.) - kein Erfolg war den ESC-Kickern verg├Ânnt. Auch Ramon Greif hatte kein Gl├╝ck, sein Schuss, die bis dahin beste ESC-Chance, acht Minuten vorher, ging vorbei.

Es ging auch in der zweiten Halbzeit so weiter. Erst fehlte bei Drago Balukcic das Zielwasser (48.), danach hatte Greif bei einem Freisto├č kein Gl├╝ck, ihm segelte das Standbein weg (53.).

Aber dann sollten die Regeltechniker zu ihrem Recht kommen. In der 58. Minute stand ESC-Spieler Tom Wierz einwechselbereit an der Au├čenlinie. Er reklamierte einen falsch ausgef├╝hrten Einwurf des VfR Walldorf, sah daf├╝r, nachvollziehbar, die Gelbe Karte. Zwei Minuten sp├Ąter sollte die Einwechslung vollzogen werden. Lukas Heinzmann stand zur Auswechslung, noch auf dem Feld, bereit. Wierz st├╝rmte, in Erwartung dem Spiel noch eine Wende geben zu k├Ânnen, aufs Feld. Aber er war zu fr├╝h, denn solange der auszuwechselnde Spieler noch auf dem Feld steht, darf der Einzuwechselnde dieses nicht betreten, ansonsten gibt es Gelb. Zweimal Gelb wurde zu Rot und bedeutete Platzverweis f├╝r Tom Wierz, ohne dass er auf dem Platz stand. Auch eine Erfahrung, die ihn nicht mehr loslassen wird.

Nach aller Aufregung wurde aber auch noch Fu├čball gespielt. Zwar nicht gut, aber, und das aus Sicht beider Mannschaften, erfolgreich. Der ESC kam zum Ausgleich. Steffen Joho erzielte diesen in der 61. Minute, sieben Minuten sp├Ąter kam sogar noch das 2:1. Joho war gefoult worden, Drago Balukcic verwandelte den Elfmeter. Da sahen sich die Einheimischen schon auf der Siegerstra├če, hatten viel probiert, aber am Ende doch nichts gewonnen. Denn eine der wenigen M├Âglichkeiten ├╝berhaupt in diesem Spiel f├╝r die Walldorfer brachte viel, n├Ąmlich einen Punkt. Tim M├╝ller, in der Nachspielzeit ausgewechselt, f├╝r ihn kam Julian Gottfried, traf f├╝r den VfR in der 82. Minute zum 2:2.

18.10.21

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Star Notenschreibpapiere

Zahradnik

Werben im EBERBACH-CHANNEL