WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
30.11.2021
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Das ├╝ber 500 Jahre alte Kunstwerk ist wieder der ├ľffentlichkeit zug├Ąnglich


(Foto: Aloisia Sauer)

(bro) (as) Der restaurierte ├ľlberg der Ersheimer Kapelle in Hirschhorn wird am Freitag, 19. November, um 11 Uhr von den Verantwortlichen der Di├Âzese Mainz und der Kirchlichen Denkmalpflege enth├╝llt. Zu diesem Anlass wird auch Roland Ziegler, Vorsitzender des F├Ârdervereins Klosterkirche Hirschhorn, einen Spendenscheck ├╝ber 10.000 Euro ├╝berreichen - die Summe, die der F├Ârderverein ├╝ber Jahre f├╝r die Restaurierung des ├ľlbergs gesammelt hat. Zur Enth├╝llung am 19. November ist die Bev├Âlkerung eingeladen.

Die Ersheimer Kapelle in Hirschhorn als das ├Ąlteste Kirchengeb├Ąude im Neckartal gilt als wertvolles gotisches Kleinod. Eine Besonderheit ist im Au├čenbereich der Nord-West-Seite die ├ľlbergszene aus der Zeit um 1520. Das farblich angelegte Werk wurde urspr├╝nglich an der Klosterstaffel in Hirschhorn aufgestellt und um 1669 au├čen unter dem Emporenaufgang an die Kapelle Ersheim versetzt.┬á

Die Szene aus behauenem Sandstein ist als kunst- wie lokalhistorische Kostbarkeit bekannt, war jedoch durch die Witterung und unsachgem├Ą├če Bemalung substanziell besch├Ądigt. F├╝r die fachgerechte Sanierung hatte sich viele Jahre der verstorbene Arzt und Heimatforscher Dr. Ulrich Spiegelberg eingesetzt und mit dem F├Ârderverein der Klosterkirche eine Spendensammlung initiiert. Mit der Restaurierung hat die Di├Âzese Mainz die Diplom-Restauratorin Silke B├Âttcher beauftragt, die ihr Werk jetzt abgeschlossen hat.

Der ├ľlberg wurde auf seine Urspr├╝nge zur├╝ckgef├╝hrt. Farblich reduziert und minimal akzentuiert, entfaltet die Szene jetzt wieder ihre eigentliche eindringliche Wirkung. Das mehr als 500 Jahre alte Kunstwerk ist nun endlich wieder der ├ľffentlichkeit zug├Ąnglich.

17.11.21

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von H.P. (18.11.21):
Das ist ja wundersch├Ân geworden, wenn man dem Bild trauen kann. Ich werde mich bei Gelegenheit pers├Ânlich davon ├╝berzeugen. Vielen Dank an alle, die bei der Wiederherstellung t├Ątig waren, ganz besonders aber an die Restauratorin Silke B├Âttcher. Als geb├╝rtiger Hirschhorner kenne ich die ├ľlberg Gruppe schon seit fast 70 Jahren und habe mich stets an dem Anblick gefreut. Wenn immer ich da vorbei komme, f├Ąllt automatisch mein Blick auf das Kunstwerk. Nat├╝rlich hatte ich auch die Arbeiten daran bemerkt und freue mich umso mehr, dass es nun wieder der ├ľffentlichkeit zug├Ąngig ist.

DANKE


[zurück zur Übersicht]

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

THW

Zahradnik

Werben im EBERBACH-CHANNEL