WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
27.01.2022
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Tanz mit dem Wal - Ein ganz besonderer Abend


(Fotos: Stefan Pahl und Christina Lechner)

(bro) (hqu/as) Die Karmel-Abende im einstigen Refektorium (Speisesaal) des Karmeliterklosters in Hirschhorn gehören zu den Vermächtnissen Dr. Ulrich Spiegelbergs, einst zweiter Vorsitzender im Förderverein Klosterkirche Hirschhorn. In den Wintermonaten wird hier, zwischen historischen und kunstvollen Fresken, live musiziert. Meist ist es klassische Musik, intoniert oder begleitet auf einem über 110 Jahre alten Bechstein-Flügel. Ein absolutes Novum war an diesem ersten Adventsonntag, 5. Dezember, jedoch die Stilrichtung, denn ein Jazz-Ensemble war zuvor noch nie auf einem Karmel-Abend aufgetreten.

Den Hirschhornern und allen im Live-Stream mit dem Förderverein Verbundenen ist die Mannheimer Pianistin als Begleiterin von dem Saxophonisten, Komponisten und Moderatoren des Abends Johannes Krahl aus Eberbach bereits bekannt. Das kreative Duo war im vergangenen Sommer bereits auf einer "AusKlang"-Andacht in der Klosterkirche zu hören.

Alle, die jetzt Angst um den doch sehr weich und einzigartig klingenden, aber auch sanft zu behandelnden Flügel bekommen, können beruhigt werden, denn der lyrische Anschlag der Jazz-Pianistin Juliana Saib war für das historische Instrument lediglich eine weitere Nuance in seinem sehr farbigen Klangspektrum.

Johannes Krahl wechselte zwischen getragenen Phrasen, bei denen er die warmen Seiten seines Saxophontones über den bisweilen sehr raffiniert gewählten Harmonien seiner Kompositionen ausfahren konnte, mit swingigen, selten sogar leicht perkussiven Passagen in den Soli. Äußerst gefühlvoll und nur hier und da auch schärfer akzentuiert begleitete und solierte Juliana dabei. Ihre brillante Klaviertechnik war stets in hohe Musikalität eingebettet.

Gespielt wurden - mit einer Ausnahme - nur eigene Kompositionen. Manche der Stücke mögen aufmerksamen Zuhörern noch vom Sommerkonzert her bekannt vorgekommen sein - wie z. B. „1am“ oder „Blues for Jon“. Mit ihnen gemeinsam hatten sie jedoch lediglich das Thema. Jeder Song klang wieder anders, faszinierte aufs Neue. Es schien, als sei diese Musik eigens für den Kapitelsaal komponiert. Ein Sound, der der tragenden Historie Respekt zollte, sich mit ihr verwob und gemeinsam die Geschichte vortrug, die das Ensemble mit seiner Musik erzählen will. Weich, geschmeidig, zuweilen fast lyrisch und melancholisch.

Das einzige, nicht selbst komponierte Stück, „Misty“ von Bill Laurence, endete in einem sehr berührenden Pianissimo. Eine wunderbare Überleitung zu einem Instrumentenwechsel: Johannes Krahl griff zur Querflöte, und das Ensemble verzauberte sein Publikum mit einer Musik- und Bildkomposition von Juliana. Ein von Juliana Saib gezeichneter Vogel erwachte zum Leben, und die Musik, „Dreaming von York“ begleitete ihn beim Spiel mit einer Feder, beim Flug durch die stillen Lande. Es war ein besonderer Moment, verspielt und poetisch zugleich.

Auch das folgende Stück, Blue Ocean“ war eine bild- und tongewaltige Impression … und zugleich eine ökopolitische Botschaft und ein Appell für den Schutz der Meere und ihrer Bewohner. Bild und Musik schmolzen zu einem Tanz mit dem Wal, eindringlich und tief, berührend und bewegend. Eine neue Welt der Multimedia-Konzeptkunst. Man spürte, wie eng die beiden Künstler musizierten, fein aufeinander abgestimmt und immer der Bestimmung der Musik den Vorrang lassend.

Mit den Worten „Ihr habt uns irgendwie verzaubert“ dankte Vorstand Roland Ziegler darauf dem Ensemble, dessen Musik er mit „Jazz mal ganz anders“ treffend charakterisierte. Dass sie auch den traditionellen Standard-Jazz perfekt beherrschen, belegte das Duo dann noch mit dem Stück „It could happen to you“ als Zugabe. Und in der Tat wusste jeder im Saal: Es war ein ganz besonderer Abend.

10.12.21

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2021 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Hils & Zöller

Stellenangebot