WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
21.05.2022
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Natur und Umwelt

Und wenn der Wolf kommt? - Alte Mythen und neue Erfahrungen


(Foto: Naturpark Neckartal-Odenwald/Gabriele Henn)

(bro) (nno/kl) Am Mittwoch, 2. Februar, öffnet die Ausstellung des Naturparkzentrums in Eberbach wieder ihre Pforten. Ab 14 Uhr haben große und kleine Besucherinnen und Besucher wieder freien Eintritt in die Dauerausstellung. Diese wird für die kommenden Wochen, voraussichtlich bis mindestens 18. April, ergänzt durch eine Wechselausstellung des "WaldHauses" Freiburg zum Thema Wolf.

Unter der Überschrift "Und wenn der Wolf kommt? - Alte Mythen und neue Erfahrungen" befassen sich die zahlreichen Exponate und Aufsteller mit der Beziehung von Mensch und Wolf - von der Frühzeit bis in die Gegenwart. Sie klären auf über die Biologie und Lebensweise von Wölfen und zeigen, wo Wölfe vorkommen, und was wir über sie wissen.

Eine Anmeldung zum Online-Eröffnungsvortrag der Sonderausstellung durch Dr. Micha Herdtfelder von der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt (fva) Baden-Württemberg am 2. Februar um 18 Uhr ist via E-Mail (Link s. u.) möglich. Der Link zur kostenlosen Teilnahme wird umgehend zugesandt. Die Anmeldungen sollten an diesem Tag bis spätestens 14 Uhr eingegangen sein.

Wer am Eröffnungstag zwischen 14 und 16 Uhr eine kostenlose Führung durch die „Wolfsausstellung“ durch den Naturpark Geschäftsführer Paul Siemes wünscht, kann sich dafür ebenfalls per Mail (Link s. u.) anmelden. Die Anmeldungen dafür sollten bis spätestens am Vortag, 1. Februar, eingehen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Gemäß der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg gilt für den Zugang zur Ausstellung „2G+“. Im Rahmen der Ausstellung lädt der Naturpark Neckartal-Odenwald etwas später wolfsbegeisterte Kinder zwischen sechs und zehn Jahren zu einem Themennachmittag ein.

Am Donnerstag, 3. März, kann man zusammen mit Expertinnen des NABU-Eberbach die Welt des großen Beutegreifers entdecken. Mit Basteln, Spielen und interessanten Geschichten, drinnen und draußen, dreht sich dann von 14 bis 16 Uhr alles um „Isegrim“. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, sollte man sich rechtzeitig anmelden. Ein kleiner Kostenbeitrag wird erhoben.

E-Mail-Kontakt: buero@np-no.de

Infos im Internet:
www.np-no.de


26.01.22

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Rechtsanwälte Dexheimer

Zahradnik