WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
28.05.2022
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Natur und Umwelt

Nachhaltige Forstwirtschaft vom 12. April bis 12. Juni

(bro) (as) Unser Wald ist unersetzbarer Lebensraum – nicht nur für Flora und Fauna, sondern auch für uns Menschen und für unsere Wirtschaft. Mit einer Wanderausstellung zum Thema „Nachhaltige Forstwirtschaft – die Verpflichtung von HessenForst für Generationen“ will der Freundeskreis Langbein’sche Sammlung in Zusammenarbeit mit "HessenForst", Forstamt Beerfelden auf die Bedeutung dieses Lebensraumes hinweisen. Gleichzeitig soll darüber aufgeklärt werden, wie Nachhaltigkeit im Wald funktioniert und was wir dazu beitragen können. Ein vielfältiges Thema, das auch als Unterrichtsstoff für Schulklassen interessant ist.

Aus Hirschhorns Geschichte ist der Wald nicht wegzudenken. Er war stets ausschlaggebend für das Überleben der Menschen – als Lieferant von Baustoff, Brennstoff und als Nahrungslieferant in allen Variationen.

Die allererste Waldordnung für den hiesigen Wald erließ übrigens Ritter Hans VIII. von Hirschhorn im März 1562, das handschriftliche Dokument ist bis heute erhalten. Seither sind die Aufgaben der Forstwirtschaft eher gewachsen, wie die Ausstellung zeigt. Denn der Erhalt des Lebensraumes Wald in all seinen Facetten ist heute wichtiger denn je – und auch schwieriger.

Die Ausstellung veranschaulicht, was der Landesbetrieb HessenForst heute leistet und wie die vielfältigen Aufgaben von den Forstleuten der zuständigen Forstämter umgesetzt werden. Wie sehen die Aufgaben von Förster/innen oder Forstwirt/innen heute aus? Was ist ihr Beitrag zur Nachhaltigkeit? Wie erkennt und schützt man die wertvollen Biotope, wie sie unser Wald noch beheimatet. Und: Was können wir von ihnen lernen?

Die Ausstellung zeigt die Entwicklung der Forstwirtschaft früher und heute. Leicht verständliche und anschaulich aufbereitete Informationen sensibilisieren die Besucher für die besonderen Bedürfnisse der Natur. Die Ausstellung ist auch ideal für Kinder: Sie haben die Möglichkeit, sich spielerisch mit dem Umgang mit der Natur auseinanderzusetzen. Es gibt Rätsel zu lösen und einiges zu entdecken.

Mit dieser Ausstellung bezieht sich der Freundeskreis Langbein’sche Sammlung auf Carl Langbein, den „Naturalisten“, auf den wissenschaftlich neugierigen Forscher und Sammler, der sich auf seine ganz besondere Weise mit der Natur auseinandergesetzt hat. „Ich bin sicher, diese Ausstellung wäre ganz in seinem Sinne“, ist sich die Vorsitzende Aloisia Sauer sicher.

Die Ausstellung „Nachhaltige Forstwirtschaft - die Verpflichtung von HessenForst für Generationen“ im Langbein Museum Hirschhorn wird in Zusammenarbeit mit "
HessenForst" Forstamt Beerfelden am Dienstag, 12. April, um 19 Uhr eröffnet und läuft bis zum 12. Juni.

30.03.22

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Rechtsanwälte Dexheimer

Zahradnik

Werben im EBERBACH-CHANNEL