WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
02.07.2022
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

BĂŒrgerinitiative beklagt zu schnelles Fahren und gefĂ€hrliche Situationen


(Foto: Claudia Richter)

(cr) Politischer Besuch war gestern bei der BĂŒrgerinitiative “Beckstraße - Schwanheimer Straße” angesagt. Die Anwohnerinnen und Anwohner hoffen in den beiden Durchgangsstraßen bisher vergeblich auf “Tempo 30”.

“Seit fast 40 Jahren kĂ€mpfen wir hier fĂŒr Tempo 30”, erinnert sich eine Anwohnerin, und noch immer dĂŒrfen Fahrzeuge mit 50 km/h durch die Straßen fahren. Besonders nachts sei es teilweise unertrĂ€glich, wenn schwere Lkw ĂŒber den schlechten und somit lauten Straßenbelag donnerten und dabei die HĂ€user zum Beben brĂ€chten. Auch wĂŒnsche man sich öfter Geschwindigkeitskontrollen, denn mit Autos und besonders mit MotorrĂ€dern werde oft zu schnell durch die Straßen gefahren, eng vorbei an den dort parkenden Fahrzeugen.

Auf Einladung der BI, die in den letzten Jahren verstĂ€rkt aktiv wurde, kam gestern der GrĂŒnen-Landtagsabgeordnete Hermino Katzenstein nach Eberbach, um sich ĂŒber die Situation vor Ort im Feierabendverkehr zu informieren. Denn nicht nur die Verkehrsproblematik in der Beckstraße beschĂ€ftigt dort die Menschen, auch die aufgrund hohen Verkehrsaufkommens Ă€ußerst schwierige Querung - besonders fĂŒr Kinder - im unteren Bereich der Schwanheimer Straße ist innerhalb der Initiative ein wichtiges Thema.

Viele GesprĂ€che und Verkehrsschauen fanden in dem Bereich in der Vergangenheit statt (wir berichteten). Als ein Etappenziel könnte man eigentlich den Beschluss des Gemeinderats von Juni 2021 sehen. Denn nach Änderung des LĂ€rmaktionsplans beschloss das Gremium unter anderem die EinfĂŒhrung von “Tempo 30” in der Beckstraße als Ziel zu setzen. Jetzt bremse aber das Landratsamt die Umsetzung der Geschwindigkeitsbegrenzung aus, so Mitglieder der Initiative. Der ÖPNV könne bei “Tempo 30” die regulĂ€ren Fahrplanzeiten nicht einhalten, so die Mitteilung der Behörde.

Katzenstein hörte sich gestern die Anfragen, Anregungen und Hinweise der BI-Mitglieder interessiert an und nahm eine lange Liste aus Eberbach mit, die es jetzt abzuarbeiten gilt und zu der er seine eigenen VorschlĂ€ge und Ideen hinzufĂŒgte. Schnellstmöglich wolle er zuerst ein GesprĂ€ch mit Eberbachs BĂŒrgermeister Peter Reichert fĂŒhren. Dabei wolle er unter anderem auch auf die schlechten Parkplatzmarkierungen hinweisen und anregen, dass das Ordnungsamt mit den HauseigentĂŒmern Kontakt aufnimmt, deren Heckenbewuchs störend in den Gehweg hineinragt. Weiter will sich der GrĂŒnen-Politiker mit den zustĂ€ndigen ĂŒberörtlichen Behörden in Verbindung setzen, um “Tempo 30” schneller auf den Weg zu bringen und um Lösungen fĂŒr ein sicheres Überqueren der Schwanheimer Straße zu finden. Schnelle Ergebnisse könne er aber nicht versprechen, so der Politiker.

25.05.22

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben
Von James Kearney (25.05.22):
Zwischenzeitlich könnte jemand ein Limonaden Stand in der Beckstr auf machen. Von der Bruckenkopf bis zum Schwanheimerstr (und umgekehrt) muss Mann meistens 2 mal komplett anhalten um andere Verkehrsteilnehmer der Weg freizumachen, denn alles ist zugeparkt und eng. Das heißt formal 50kmh tatsĂ€chlich 30kmh minus. Formal 30 km/h tatsĂ€chlich 15 minus?

Von busfahrer (25.05.22):
die behörde teilt mit das der öpnv bei einer 30er zone in der beckstrasse die zeiten nicht einhalten kann.ich selbst bin seit 15jahren busfahrer und fahre auch regelmĂ€ssig linienverkehr in der beckstrasse.natĂŒrlich gibt es auch hier einige dumpfbacken(ob pkw,lkw oder bus) die unter allen umstĂ€nden versuchen in der beckstr. ihre 50 zu fahren und dabei auch keine rĂŒcksicht auf andere verkehrsteilnehmer nehmen und auch nicht auf die parkenden autos mit ihren aussenspiegeln.aber im allgemeinen kann man eigentlich keine 50 fahren in der beckstrasse,schon gar nicht mit dem bus oder einem lkw.ich fahre mit ca 35km/h durch die beckstrasse,wenn es sein muss auch mit 25.dann soll man dies aber bitte nicht auf den övpn schieben.die strasse gehört sowieso mal dringend gemacht,wieviele andere strassen in und um eberbach.desweiteren mĂŒsste man auch ganz dringend mal eine fahrbahnmarkierung anbringen und auch fĂŒr die parkenden autos.wenn man natĂŒrlich von pleutersbach mal nach eberbach zb in den schlĂŒsselacker möchte,und hat dann tempo 30 in der beckstrasse,tempo 30 in der odenwaldstrasse und tempo 30 in der frido,so steht dieses wieder auf einem anderen blatt.


[zurück zur Übersicht]

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

THW

Zahradnik

Stellenangebot