WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
18.08.2022
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Damen 50/1 feiern den Aufstieg in die Badenliga


(Fotos: privat)

(bro) (js) Ihr Ziel erreicht haben die Damen 50/1 des TC Blau-Weiß Eberbach. Sie sind ohne Spielverlust mit 12:0 Punkten in die Badenliga aufgestiegen.

Die letzte Begegnung gegen den SSC Karlsruhe/1 verlief mit Karin Appel, Alexandra Wessely, Hiltrud Schlachter, Andrea Hegele, Christine Nagler und Christiane Blank souverän. Sie ließen sich auch durch drei Matchtiebreaks, zwei in den Einzeln und einer im Doppel nicht von der Siegerstraße abbringen. Sie erzielten ein klares 8:1-Endergebnis.

Auch die erste Herrenmannschaft konnte ihren Aufstieg in die zweite Bezirksliga feiern. Gegen die TSG Königshofen/TC Beckstein spielten Frederick Emmerich, Karl Galmbacher, Fabian Lenz, Mathis Ketterer und Morten Babakhani ihre Einzel souverän zum 5:1. Drei Doppelsiege mit Emmerich/Kevin Juschka, Galmbacher/Sebastian Geier und Max Wuscher/Phileas Karl zeigten anschließend das Potenzial des Teams, das aus lauter „Eigengewächsen“ besteht, zum 8:1.

Gegen TC Mosbach/TC Waldstadt 3 lieferten sich die Herren 3 ein enges Match, das letztlich mit 5:4 an die Gegner ging. Daniel Sillak und Samuel Nilsson gewannen zwei Einzel. Zwei siegreiche Doppel mit Sillak/Nilsson und Christian Rochow/Vincent Onas reichten nur für vier Punkte aus.

Gegen VfL Kurpfalz Mannheim-Neckarau 1 stand die erste Damenmannschaft einmal mehr auf verlorenem Posten. Nur das Doppel Vivien Bay/Charlotte Schalich konnte sich im Matchtiebreak den Ehrenpunkt erkämpfen.

Die Herren 30 konnten gegen die TSG Heidelberg 1 wenig ausrichten und punkteten mit Simon Hysek in nur einem Einzel. Das Doppel Hysek/Torben Menges sorgte dann noch für den zweiten Punkt zum 2:7 im Matchtiebreak.

In ihrer letzten Begegnung der Runde zogen die Damen 50/2 nochmal alle Register. Gegen den TC Bad Rappenau 1 gewannen Andrea Bansbach, Dagmar Babovic, Anette Groß, Birgit Sauter, Katja Mandel und Franziska Schmitt alle sechs Einzel. Zwei Doppel mit Bansbach/Babovic und Groß/Sauter erhöhten die Punktzahl zum souveränen 8:1-Spielgewinn.

Mit 5:4 besiegten die Damen 40 ihre Gegnerinnen vom TSG Heidelberg 1. Nach einem 3:3 durch Antje Kapell, Dagmar Babovic und Anne Weihrauch sorgten die zwei Doppel Kapell/Babovic und Ines Bauer/Elma Bell Feuerstein, letztere im Matchtiebreak, 10:5 für den verdienten Spielgewinn.

Die Herren 60 konnten gegen den TTC Waldhaus Altlußheim nur einen Punkt mit dem Einzel von Hans-Jürgen Fies zum 1:8 ergattern.

Wenig Chancen hatten die Juniorinnen U 18 gegen den TC SG Heidelberg 2. Sie mussten fünf Punkte den Gegnerinnen überlassen. Lilli Schuster holte als einzige den Ehrenpunkt im Einzel. Mit etwas Glück im Matchtiebreak 8:10 hätten Schuster/Valentina Ortega noch ein Doppel gewinnen können.

Das U10-Midcourt Team musste es gegen TC Rauenberg/TC Malsch bei einem Gewinnpunkt durch Lev Skvyrskyi zum 1:5 belassen.

Ungeschlagen mit 8:0 Punkten beendeten die unter Zwölfjährigen im Großfeld die Runde auf dem ersten Tabellenplatz als Gruppensieger. Auch die letzte Begegnung gewann die Mannschaft mit Charlotte Knab, Milla Babakhani, Erik Kiremitcioglu und Noel Wegener klar mit 6:0 in Einzeln und Doppeln.

11.07.22

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Hils & Zöller

KSR Kuebler

Stellenangebot