WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
09.08.2022
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Berufsausbildung 4.0 ÔÇô Berufliche Orientierung goes digital


(Fotos: Service SCHULEWIRTSCHAFT Baden-W├╝rttemberg)

(bro) (ag) Die Woche vom 11. bis 14. Juli stand bei der Gemeinschaftsschule Eberbach ganz im Zeichen des Pilotprojekts ÔÇ×Berufsausbildung 4.0 - Berufliche Orientierung goes digitalÔÇť. Das Projekt ist Anfang des Jahres landesweit an sechs Pilotschulen mit dem Ziel gestartet, innovative digitale und hybride Berufsorientierungsformate an Schulen neu zu denken, zu erproben und damit die guten, bew├Ąhrten Angebote vor Ort sinnvoll zu erg├Ąnzen. Schulleiter Udo Geilsd├Ârfer war sofort dabei, als seine Schule als Pilotschule angefragt wurde: ÔÇ×Berufsorientierung wird bei uns gro├čgeschrieben, und wir machen gerne mit, wenn es darum geht, neue Formate auszuprobieren, die unsere Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler bei der Berufswahl weiterbringen.ÔÇť

Die knapp 70 am Projekt beteiligten Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler aus der achten und neunten Klasse der Gemeinschaftsschule Eberbach hatten in dieser Woche nun volles Programm. Los ging es am Montag und Dienstag mit dem neuen Format ÔÇ×Klassenzimmer LiveÔÇť.

Ausbildungsbetriebe aus Eberbach waren eingeladen, sich und ihre Ausbildungsberufe online im Klassenzimmer vorzustellen. Das Besondere hierbei: Die Videokonferenzen liefen ├╝ber den Projektpartner "FindMe!", einer neuen App, die es Jugendlichen und Arbeitgebern erm├Âglicht, niedrigschwellig miteinander in Kontakt zu treten. Bewerbungen f├╝r Praktika und Ausbildungspl├Ątze sind mit wenigen Klicks m├Âglich, ebenso Interessensbekundungen ├╝ber ÔÇ×LikeÔÇť-Funktionen und Chats, vergleichbar mit Instagram. Im ÔÇ×Klassenzimmer liveÔÇť laden Lehrkr├Ąfte, die mit ihrer Schule ebenfalls in der App registriert sind, Betriebe aus ihrer Region unkompliziert zur Vorstellung ins Klassenzimmer ein. Anschlie├čend haben interessierte Jugendliche die M├Âglichkeit, ├╝ber die App mit den Betrieben in Kontakt zu bleiben.

In Eberbach nutzten f├╝nf Betriebe die M├Âglichkeit, im Rahmen des Projekts BA 4.0 ├╝ber die gerade erst live geschaltete App "FindMe!" f├╝r ihre Ausbildungspl├Ątze zu werben. Mit dabei: der katholische Kindergarten St. Maria, das Industrieunternehmen Eaton Crouse-Hinds GmbH, das Bauunternehmen Michael G├Ąrtner GmbH, die Volksbank Neckartal und der Dachdeckerbetrieb Klaus Sch├╝ssler GmbH.

Im ÔÇ×Klassenzimmer liveÔÇť erfuhren die Projektsch├╝lerinnen und -sch├╝ler online von Ausbildern und Azubis, welche Ausbildungen es in den Betrieben und auch Duale Studieng├Ąnge es gibt, und wie sie ablaufen.

Am darauffolgenden Donnerstag konnten sie das Gelernte gleich vor Ort anwenden, denn an diesem Tag absolvierten die Jugendlichen eine Berufe-Schnitzeljagd ├╝ber die App "Actionbound". Da insgesamt acht Ausbildungsbetriebe dabei waren, und die knapp 70 Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler in sechs Gruppen aufgeteilt wurden, gab es gleich zwei Routen: Die eine f├╝hrte drei Gruppen von Jugendlichen nacheinander durch das Gewerbegebiet in der N├Ąhe der Schule. Mit Handy ausger├╝stet, wurden sie mit GPS ├╝ber die App zun├Ąchst zur Firma Eaton, dann zu Michael G├Ąrtner, anschlie├čend zur NDW Draht und Stahl GmbH - Neckardraht und zum Abschluss zu Klaus Sch├╝ssler gelotst. Die weiteren drei Gruppen liefen auf gleiche Weise durch das Stadtzentrum von Eberbach und machten Station bei der Volksbank Neckartal, dem Kindergarten Regenbogen, der Stadtverwaltung im Rathaus und beim Wasser- und Schifffahrtsamt. An einer Station angekommen, erhielten die Jugendlichen Aufgaben und Quizfragen rund um die Ausbildungsberufe der Betriebe. Oft wurden sie vor Ort von Mitarbeitenden des Ausbildungsbereichs oder der Personalabteilung begr├╝├čt, die ihnen bei der Beantwortung der Fragen zur Seite standen oder auch weitere Aufgaben stellten. Auf diese Weise konnten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler das im ÔÇ×Klassenzimmer liveÔÇť erlernte Wissen vertiefen, sich einen kurzen Eindruck von den Betrieben vor Ort machen und in lockerer Atmosph├Ąre mit den Personalverantwortlichen in Kontakt treten. F├╝r jeden erreichten Ort und jede gel├Âste Aufgabe der Schnitzeljagd gab es Punkte ├╝ber die App, deren Ergebnisse am Ende hochgeladen werden. Den Sieger-Gruppen der zwei Routen winken kleine Preise, die im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung am 25. Juli in der Schule ├╝berreicht werden. Dies und der Spa├č an der Sache waren Anreiz genug f├╝r die Jugendlichen, trotz Hitze mit viel Engagement dabei zu sein.

Im Familienbetrieb Klaus Sch├╝ssler wurden sie von Adelheid Sch├╝ssler mit selbstgemachtem Eistee und einem Praxisparcours aus den Arbeitsgebieten einer Dachdeckerei begr├╝├čt. Nach willkommener Erfrischung packten die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler flei├čig mit an, ma├čen in Teamarbeit Latten f├╝r einen Dachstuhl aus, nagelten sie fest und setzen Dachziegel ein. ÔÇ×Bei solchen Aktionen wie dieser Schnitzeljagd und auch den Online-Aktivit├Ąten mitzumachen, lohnt sich auf alle F├ĄlleÔÇť, sagte Adelheid Sch├╝ssler. ÔÇ×Online k├Ânnen wir die Jugendlichen neugierig machen. Hier bei uns im Betrieb, wenn sie die Arbeit ausprobieren und die Atmosph├Ąre mitbekommen, k├Ânnen wir sie dann vielleicht ├╝berzeugen. Handwerkliche Arbeit muss man kennenlernen, um zu wissen, ob das was f├╝r einen ist. Deswegen laden wir auch alle Interessierten ein, zu uns ins Praktikum zu kommen und machen auch bei den Praktikumswochen im Sommer mit.ÔÇť Bei einigen Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern schien der Funke zumindest f├╝r den Moment ├╝bergesprungen zu sein. Die letzte Gruppe blieb sogar bis nach Schulschluss: ÔÇ×Wir k├Ânnen auch den n├Ąchsten Bus nehmenÔÇť, sagten sie. ÔÇ×Erst wollen wir das hier noch fertigmachen.ÔÇť Nach den Sommerferien geht es mit dem Projekt BA 4.0 weiter, erneut in Kooperation mit "FindMe!" und mehr als zehn Ausbildungsbetrieben in und um Eberbach.

Das Projekt "Berufsausbildung 4.0 - Zukunft gestalten" wird gef├Ârdert vom Ministerium f├╝r Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-W├╝rttemberg und unterst├╝tzt durch "SCHULEWIRTSCHAFT Baden-W├╝rttemberg". Die Umsetzung erfolgt durch den Projekttr├Ąger des Bildungswerks der Baden-W├╝rttembergischen Wirtschaft e.V., BBQ Bildung und Berufliche Qualifizierung gGmbH.┬áDie App "FindMe!" ist in den g├Ąngigen App-Storen erh├Ąltlich und f├╝r Schulen, Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler sowie ihre Eltern kostenlos.

19.07.22

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Hils & Z÷ller

KSR Kuebler

Stellenangebot