WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

HIK

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
02.12.2022
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Schlaflos in Hirschhorn

(bro) (as) Am 14. Oktober wurde in der "Goldenen Pfanne" in Hirschhorn literarisch der „Streckenabschnitt“ Heilbronn-Hirschhorn absolviert. Ute Stenger las aus Mark Twains „Bummel durch Europa“ und musste sich an manchen Stellen sehr kontrollieren, um weiterlesen zu können und bei Vorlesen nicht selbst laut aufzulachen. Die Begegnung mit Mark Twains Reiseerinnerungen war überaus humorvoll und an vielen Stellen auf wunderbare Weise satirisch überzeichnet. Eine zweite Lesung aus Mark Twains "Bummel durch Europa" gibt es am 21. Oktober um 19.30 Uhr im Gasthaus „Zur Goldenen Pfanne“ in Hirschhorn.

Der Abend widmete sich Mark Twains Aufenthalt in Heilbronn und seiner Floßfahrt auf dem Neckar, die, wie Twain selbst später schreibt, die Idee dafür lieferte, die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn auf dem Mississippi ebenfalls auf einem Floß stattfinden zu lassen.

Jetzt könnte man denken, so eine Floßfahrt ist gemächlich bis an die Grenze zur Langeweile. Aber weit gefehlt: Mark Twain, ein Meister der Beobachtung und der sehr eigensinnigen Interpretation, hat daraus ein humorvolles Kapitel gemacht, das Vorleserin wie Publikum zum heiteren Glucksen brachte. Die erste Lesereise endete am Hirschhorner Ufer, wo Mark Twain mit seinem Gefolge dankbar auf die Knie gesunken sein will, froh, diese stürmische Fahrt überlebt zu haben, jedoch nicht wissend, welche Abenteuer ihn in Hirschhorn erwarten.

Das erfahren die Leser am Freitag um 19.30 Uhr in der Goldenen Pfanne, wenn es heißt „Schlaflos in Hirschhorn“. Als Vorleser tritt Richard Köhler an, der als Geopark-Führer mit Mark Twain des Öfteren Touren durch den Hirschhorner Odenwald unternimmt. Musikalisch begleitet wird der Abend von Christina Lechner, die schon am ersten Mark-Twain-Abend eine glückliche Hand bei der Auswahl der passenden Musik bewies.

Eine Anmeldung ist via E-Mail möglich (Link s. u.). Der Eintritt ist frei, Spenden: sind willkommen. Gesammelt wird für das Langbein Museum in Hirschhorn.

E-Mail-Kontakt: info@museum-hirschhorn.de

19.10.22

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Neckartalgin

Bestattungshilfe Wuscher

KSR Kuebler

HIK

VHS

HIK