WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

HIK

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
02.12.2022
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Künstlerische Auseinandersetzung mit dem Krieg


Bernhard Theis, Bernd Gerstner und Ekkehard Leytz (v.l.) bei der Vorbereitung der Ausstellung. (Foto: Claudia Richter)

(cr) Am Wochenende wird in Eberbach die Ausstellung "Verletzte Seelen” zur Friedensdekade eröffnet. Zu sehen sind Bilder und Skulpturen des Künstlers Bernd Gerstner.

In der evangelischen Michaelskirche findet am kommenden Sonntag, 6. November, um 11.15 Uhr die Vernissage statt. Nach der Begrüßung durch Dekan Ekkehard Leytz wird Bernhard Theis in die Ausstellung einführen und dabei auch seine Texte zu den Arbeiten des Künstlers präsentieren. Musikalisch wird die Vernissage von Florian und Felix Roh begleitet.

Bernd Gerstner beschäftigt sich seit den 1970er Jahren mit Malerei, Grafik und Collagetechniken. Seit dem Jahr 1999 entstehen seine Arbeiten ausschließlich mit Naturmaterialien, so auch die rund 30 Exponate, die in der Kirche zu sehen sind. Freundliche, warme Herbsttöne täuschen bei den Kunstwerken aber nicht darüber hinweg, dass es sich um keine leichte Kost handelt. Der Künstler setzt sich bei dem Projekt “Verletzte Seelen” mit den Kriegen der Vergangenheit und dem aktuellen in Europa auseinander - ein Thema, das erschreckenderweise aktueller denn je ist und das durch die Exponate zum Erinnern und Überdenken anregt.

Die Ausstellung wird bis zum 20. November zu sehen sein.

Infos im Internet:
www.gerstner-kunst.de


01.11.22

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2022 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Neckartalgin

Rechtsanwälte Dexheimer

KSR Kuebler

HIK

VHS

HIK