WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Jobangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
21.02.2024
                   WhatsApp-Kanal
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

17. Sensbachtaler Fastnachtsumzug in der Dunkelheit


(Fotos: Barbara Gusz)

(bg) Am Sonntag, 19. Februar, fand in Sensbachtal der traditionelle Nachtumzug statt, einer der Höhepunkte der Sensbachtaler Fastnacht und ein außergewöhnliches Ereignis noch dazu.

Mit einem bunten Feuerwerk zum Auftakt startete Punkt 18.33 Uhr der 17. Sensbachtaler Fastnachtsumzug in der Dunkelheit. Nach dem Startkommando vom Zugmarschall Florian Haas setzte sich der Gaudiwurm in Bewegung. Rund 30 närrische Gruppen folgten der Einladung.

Das „Tal der Liebe“ war sehr stark vertreten. Neben dem Komiteewagen von TSV und MGV waren u. a. das Tanzpaar Anna Schäfer und Xenia Müller, die Jugendgarde, die Kleeblattgarde, die Minigarde sowie das Funkenmariechen Dalma Trakperger und verschiedene Showtanzgruppen Teil des Gaudiwurms. Traditionell mit dabei waren das Männerballett, der MGV, die „Alten Herren“ und die „7 Zwerge“.

Wie jedes Jahr war der Wagen von Maiers Bauernstube ein Hingucker. Das Motto war: „Berufspolterer- se heiern, mir feiern.“ Auch die Landfrauen Sensbachtal hatten sich wieder etwas Besonderes einfallen lassen. „Der, die, das – Wer, wie, was – Wieso, weshalb, warum? Wer nicht fragt, bleibt dumm“ – mit bunten Kostümen aus der Sesamstraße schlingerten sie durch die Straße und begeisterten die Zuschauer.

Von den befreundeten Vereinen begleiteten den Umzug: die Erdbachgarde Stockheim, Narrhalla Ober-Hainbrunn, CG Beerfelden, Airlenbacher Jugend, Fastnachtsgemeinschaft Erlenbach sowie Karnevalsgemeinschaft Erlenbach, Karnevalsgemeinschaft Schönen Ebersberg und KV Hiltersklinger Ulker. Von Anfang an mit dabei ist auch der Spielmannszug der FFW Schöllenbach, der den Nachtumzug wie immer musikalisch begleitete.

Sogar Busse reisten ins „Tal der Liebe“. Stark vertretene Gruppen aus Reisenbach (Turmwächter und Jugendraum Reisenbach) sowie das Gardeballett und die Prinzengarde von CV Ulk mit ihrem Kommodore, Luca Merkel, und dem ersten Offizier, Heiko Lade, bereicherten den Umzug in der Dunkelheit.

Nach dem Umzug war noch lange nicht Schluss. In der Sporthalle in Unter-Sensbach ging es mit dem närrischen Treiben weiter.

Neben dem Fastnachtskomitee waren es die vielen Helfer im Hintergrund, die dieses Großereignis möglich machten. Die Umzugsstrecke war von 17.15 Uhr bis ca. 20 Uhr für den Autoverkehr gesperrt. Für die Sicherheit und Straßensperrung war die Freiwillige Feuerwehr Sensbachtal zuständig.

21.02.23

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2024 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Hils & Zöller

Catalent

Stadtwerke