WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
07.06.2023
                   WhatsApp-Kontakt
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  DISKUSSION  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Beim Osterrock des Kulturlabors bebte der Raum


(Foto: Andrea Koß)

(ak) Nur einen Song brauchten “The Wright Thing”, um sich warm zu spielen, dann ging es richtig los. Die Musikerinnen und Musiker aus der ganzen Welt um Jason Wright, der das Projekt vor 27 Jahren auf der Bühne des Clubs “Nachtschicht” in Heidelberg gegründet hatte, gastierten am gestrigen Sonntagabend beim Osterrock des Kulturlabors im Depot 15/7.

Immer wieder wechselnde, teils auch bleibende Besetzungen mit hochklassigen Künstlern kennzeichnen die Band, die Coverversionen bekannter Hits aus Pop und Rock spielt und singt. Und das mit atemberaubendem Tempo und unterhaltsamer Moderation. Dicht am Geschehen in jeder Sekunde ist Jason Wright am Keyboard, der kaum merklich die Band lenkt, ein kurzes Zunicken oder eine kleine Geste mit der Hand und die Künstler wissen, was zu tun ist.

Die Bühne war voll, von den beteiligten Künstlerinnen und Künstlern hier einige und dies ohne ausschließende Wertung, denn ausgesprochen gut waren sie alle: Langjährige Wegbegleiter sind Karim Amun (Vocals), der inzwischen auch für die Söhne Mannheims singt und den Abend charmant moderierte, und auch Jonathan Bozduman (Drums) mit fulminantem Spiel. Ein Neuzugang ist Maria Cammisa, mit ihrer kraftvollen Stimme eine gut gewählte Sängerin. Unterhaltsam moderiert hat auch Dany Martinez aus Kuba, der E-Gitarre spielt und Stimmkünstler ist.
Sie alle brachten das Depot 15/7 zum Beben mit ihrer ansteckenden Spielfreude, und selbst Widerstandsfähigste blieben schließlich nicht ruhig stehen – der ganze Raum war in Bewegung. Am Ende rauschender Applaus und Zugaben, die dem Hauptprogramm in nichts nachstanden.

Es zeigte sich außerdem einmal mehr: Der Umzug ins Depot 15/7 schadet einer Kulturlabor-Veranstaltung keineswegs, im Gegenteil. Eine größere Bühne wurde geschaffen, der gut organisierte Getränkeverkauf und die beinahe private Atmosphäre des Spielorts sind erhalten geblieben und machten zusammen mit der dargebotenen Kunst den Abend rundum gelungen.

10.04.23

Lesermeinungen

Lesermeinung schreiben

[zurück zur Übersicht]

© 2023 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [DISKUSSION]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2020 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Hils & Zöller

Bürgerstiftung

Freiräume